Forschungsprojekt Garhammer

27.6.2013 |

20130627-garhammer

Garhammer kooperiert mit Technologie Campus Grafenau.

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Technologie Campus Grafenau der Technischen Hochschule Deggendorf lässt das Modehaus Garhammer in Waldkirchen (Lkr. Freyung-Grafenau) erstmals in Niederbayern wissenschaftlich untersuchen, wie dem Kunden das attraktivste Warenangebot unterbreitet werden kann.

Junge Forscher für „Einkauf, Logistik und Supply Chain Management“ entwickeln dazu auf der Basis von neuen Verfahren der Datenanalyse ein Entscheidungs-Unterstützungssystem für die Einkäufer des Modehauses. Ziel seien zwei bis drei Prozent mehr Umsatz sowie rund zehn Prozent weniger Überhänge von Einkäufen, wie Projektleiter Karl Forster auf PNP-Nachfrage erläutert. „Wir unterstützen das Pilotprojekt daher jährlich mit einem nennenswerten Betrag in fünfstelliger Höhe“, sagen die Garhammer-Chefs Christoph Huber und Johannes Huber. Es ist auf zwei Jahre ausgelegt – mit Option auf ein drittes.

Quelle: PNP - Heimatwirtschaft vom 18.06.2013