Presseartikel

Nicht ohne THD-Maske

Hochschule Deggendorf: Nicht ohne meine Maske

8.5.2020 | THD-Pressestelle

Nach der Produktion von COVID-19 Schutzvisieren im 3D-Druck bzw. Spritzgussverfahren für den professionellen medizinischen Bereich, kommt jetzt an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) auch die Stoffmaske für jedermann. Und jede Frau. Wenn auch nicht in Eigenproduktion. Ein Liebesbekenntnis in Zeiten von Corona soll es trotzdem sein.

Als eine der ersten Hochschulen in Bayern hat die THD Schutzmasken für ihre Studierenden und Mitarbeiter besorgt. Diese fanden in den beiden letzten Wochen reißenden Absatz. Und das, obwohl das Sommersemester bislang ausschließlich digital abgelaufen ist. Ab Dienstag, 12. Mai, können THD-Stoffmasken nun von allen Bürgerinnen und Bürgern auf dem Campus erworben werden. Der Verkaufsstand befindet sich in der kleinen Holzhütte unmittelbar vor der Hauptmensa. Die Masken werden zum Selbstkostenpreis verkauft. Auch wenn es die Corona-Schützer inzwischen quasi fast überall gibt, so sind speziell die Masken der THD doch eine Art Liebesbekenntnis der Hochschule an die Stadt und umgekehrt, der Menschen an die Hochschule. Schließlich steht darauf zu lesen: I love THD. In diesem Sinne.

Bild (THD): Bekenntnis zur Region und zur Hochschule: Die Anti-Sars-COV-2 Maske der THD.