Studieren an der THD

Innovativ & Lebendig

Sprachkurse & AWP-Fächer.

Schlüsselkompetenzen neben dem Studium erwerben

Sich sprachlich sicher und angemessen in Alltags-, Studien- und Berufskontexten zu bewegen, stellt eine notwendige berufsübergreifende Schlüsselqualifikation dar, die sowohl für das künftige Arbeitsleben als auch zur Vorbereitung auf ein Studium oder einen Praktikumsaufenthalt im Ausland unumgänglich ist.

Mit folgenden Angeboten des AWP- und Sprachenzentrums kannst du den Herausforderungen der heutigen globalisierten Welt gut vorbereitet begegnen:

  • Sprachkurse und Zertifikate
  • AWP-Fächer
  • Tandem-Programm
  • Jährliche Sprachreisen
  • und vieles mehr

Flyer des AWP- und Sprachenzentrums

Die wichtigsten Infos vorab

 

AWP-Fach

Ein AWP-Fach ist ein in der Studien- und Prüfungsordnung vorgeschriebenes "Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach", das erfolgreich abgeschlossen werden muss. Du kannst aus folgenden drei großen Teilbereichen auswählen:

  • Methoden und Sozialkompetenzen
  • Orientierungswissen
  • Sprachen

Das Fächerangebot variiert in jedem Semester; nicht jedes Fach wird in jedem Semester angeboten. Aktuelle Veranstaltungen findest du immer im AWP- und Sprachenvorlesungsplan.

(Pflicht-)Sprache

Eine Pflichtsprache ist wie ein AWP-Fach in der Studien- und Prüfungsordnung für den jeweiligen Studiengang vorgeschrieben und muss bis zum Ende des Studiums erfolgreich abgeschlossen werden. Sie umfasst 2 - 4 ECTS-Punkte und zählt zum Gesamtnotenschnitt.

Freiwilliges Wahlfach

Solltest du bereits alle benötigten AWP-Fächer/ Pflichtsprachen abgeschlossen haben oder sollten für deinen Studiengang solche nicht vorgesehen sein, hast du - sofern freie Plätze vorhanden sind - selbstverständlich die Möglichkeit, diese Fächer freiwillig zu belegen.
Wahlfächer können immer in der Restplatzwahl zu Semesterbeginn gewählt werden. Für diese freiwillig belegten Fächer gibt es KEINE ECTS-Punkte, sie zählen nicht zum Gesamtnotenschnitt.
Es ist nicht möglich ein freiwilliges Wahlfach im Nachhinein für ein AWP-Fach oder eine Pflichtsprache "einzutauschen".
Die Note des Fachs, das du als AWP-Fach/Pflichtsprache wählst, zählt und ist im Nachhinein nicht veränderbar.

 

 

In fast jedem Studiengang müssen bis zum Ende des Studiums neben den regulären Vorlesungen ein oder mehrere AWP-Fächer oder sogenannte Pflichtsprachen belegt werden. Wann in deinem Studiengang AWP-Fächer und Pflichtsprachen vorgesehen sind, kannst du nicht nur unserer Übersicht, sondern auch der für dich gültigen Studien- und Prüfungsordnung entnehmen.

Jedes AWP-Fach und jede Pflichtsprache darf nur einmal gewählt werden. Wenn du beispielsweise das zweite Mal dieselbe Sprache wählst, muss sich diese im Inhalt (Titel) oder in der Niveaustufe von der ersten Wahl unterscheiden. Entscheidend ist letztendlich nicht wann, sondern dass du bis zum Ende deines Studiums ALLE vorgeschriebenen AWP-Fächer und Pflichtsprachen abgeleistet hast.

 

 

Der Kurs wird mit der Wahl zu einem Pflichtfach und bleibt es solange, bis er bestanden ist.

Wenn du aus gewichtigen Gründen dein AWP-Fach, deine Pflichtsprache oder die Gruppe innerhalb eines Kurses wechseln musst, stelle bitte einen kurzen Antrag mit Angabe deiner Matrikelnummer, deines Studiengangs, der Kurse und des Grundes per E-Mail an sprachenzentrum@th-deg.de.

Gründe für einen Kurswechsel:

  • Vorlesungsüberschneidungen mit Pflichtfächern oder anderen AWP-Fächern
  • anderweitige Hochschulverpflichtungen

Folgende Gründe können NICHT berücksichtigt werden:

  • Fahrgemeinschaften
  • Nebenjobs
  • anderweitige private Angelegenheiten

 

 

Wenn du an einer anderen Hochschule/ Universität oder in einem anderen Studiengang bereits entsprechende Prüfungsleistungen in einer Sprache oder einem AWP-Fach erbracht hast, hast du die Möglichkeit, dir diese anerkennen zu lassen.

Bitte reiche dafür alle laut Checkliste für Anerkennung von Prüfungsleistungen im AWP- und Sprachzentrum erforderlichen Unterlagen ein.

Entsprechende Vordrucke für die Anträge auf Anerkennung von Prüfungsleistungen findest du auf den Seiten der Studenten- und Prüfungsverwaltung.

Anträge auf Anerkennung von Prüfungsleistungen im AWP- und Sprachenzentrum sind spätestens bis zum Ende der Vorlesungszeit des Studiensemesters in dem die Immatrikulation oder ein Studiengangswechsel erfolgen, per E-Mail oder persönlich bei Iris Bubenhofer im Büro B205 zu stellen.

Fächer der vhb können ebenfalls als AWP-Fach anerkannt werden. Eine mögliche Anrechnung unter bestimmten Voraussetzungen ist im Vorfeld mit Iris Bubenhofer abzuklären.

Bei entsprechendem zeitlichen Umfang ist auch die Anrechnung

  • des AdA-Scheins (Ausbildung der Ausbilder),
  • des SAP-Terp 10-Zertifikatskurses (ausgenommen sind Studierende der Wirtschaftsinformatik)
  • des Zertifikats der GROW FerienAkademie "Existenzgründung und Unternehmensnachfolge"
  • die Teilnahme an der THD Big Band (nach bestandener Prüfung)
  • die Teilnahme an der THD Theatergruppe (nach bestandener Prüfung)
  • die Teilnahme am THD Hochschulchor (nach bestandener Prüfung)

als AWP-Fach möglich. Bitte reiche für die Anrechnung das jeweilige Zertifikat bei deinem Ansprechpartner im Studienzentrum ein.

 

Vorlesungspläne

Vorlesungspläne für das Sommersemester 2020:

 

Anwesenheitspflicht

Eine Sprache lebt davon, sie zu hören und zu sprechen.

Bitte beachte daher, dass in allen Sprachkursen eine Anwesenheitspflicht von mindestens 75% besteht, um zur Prüfung zugelassen zu werden (siehe Rahmenprüfungsordnung § 4 Abs. 3).

75% Anwesenheit entspricht pro …

…  2 SWS Kurs sind 3 Fehltage erlaubt

… 4 SWS Kurs sind 6 Fehltage erlaubt (außer der Kurs findet an einem Tag statt)

Andernfalls erfolgt ein Prüfungsausschluss, der vom Studienzentrum per E-Mail verschickt wird.

Es ist nicht nötig, dein Fehlen per E-Mail zu entschuldigen. Bewahre aber ggf. ärztliche Atteste oder entsprechende Bescheinigungen, die dein Fehlen begründen, bis zum Semesterende auf.

 

Prüfungen

Die Termine zur Prüfungsanmeldung werden auf der Homepage veröffentlicht. Das Studienzentrum informiert dich rechtzeitig darüber. Die Anmeldung für Sprachprüfungen erfolgt - wie auch bei anderen Prüfungen - über das Primuss-Portal.

Bitte achte bei der Anmeldung auf die Art der Anrechnung:
AWP (2 ECTS), Pflichtsprache (2/4 ECTS), freiwillige Zusatzleistungen (keine ECTS). Eine nachträgliche Änderung ist nicht mehr möglich!

 

Zulassungsvoraussetzungen für Sprachprüfungen

Bitte beachte, dass in allen Sprachkursen eine Anwesenheitspflicht von mindestens 75% besteht, um zur Prüfung zugelassen zu werden (siehe Rahmenprüfungsordnung § 4 Abs. 3).

 

Für die Wiederholungsprüfungen der AWP- und Sprachkurse gelten die üblichen Fristen. Ein nicht bestandener Erstversuch muss spätestens ein Semester, ein nicht bestandener Zweitversuch spätestens 1 Jahr nach Bekanntgabe des Ergebnisses wiederholt werden. Melde dich dazu erneut im Zeitraum der Prüfungsanmeldung für eine sogenannte "Wiederholungsprüfung" mit der gleichen Prüfungsnummer an.

Da du die Anwesenheitspflicht im letzten Semester bereits erfüllt hast, steht es dir frei, den Kurs nochmals zu besuchen. Allerdings ist es hilfreich, zur Vorbereitung Prüfungsinhalte mit dem jeweiligen Dozenten abzusprechen bzw. in den letzten Wochen vor der Prüfung noch einmal am Kurs teilzunehmen.
Der Dozent eines Kurses kann von Semester zu Semester wechseln. Der Dozent des aktuellen Kurses stellt auch die Wiederholungsprüfung.
Wird ein Kurs im aktuellen Semester nicht gelesen, wird die Wiederholungsprüfung von einer Lehrkraft des AWP- und Sprachenzentrums angeboten.

 

Zertifizierte Sprachprüfungen

 

Die Technische Hochschule Deggendorf ist lizenziertes TestDaF-Prüfungszentrum.

Häufig gestellte Fragen zu den TestDaF-Prüfungen:

  • Wie kann ich mich für eine TestDaF-Prüfung anmelden?

Wende dich bitte an Tanja Mertadana, um dich für die Prüfung anzumelden.

  • Wie viel kostet die Teilnahme an einer TestDaF-Prüfung?

Der TestDaF kostet 195,00 €.

  • Wie kann ich mich am besten auf die TestDaF-Prüfung vorbereiten?

Übungsmaterial sowie Probeprüfungen findest du auf der Website von TestDaF.

  • Was ist der TestDaF und wer kann daran teilnehmen?

Der TestDaF – Test Deutsch als Fremdsprache -  ist eine international anerkannte und weltweit standardisiert angebotene Sprachprüfung des TestDaF-Instituts, die die Sprachkompetenz auf den Niveaustufen B2/C1 (entsprechend dem GER) überprüft. Die Prüfung richtet sich an Interessenten, die bereits über gute Kenntnisse in der deutschen Sprache verfügen und diese nachweisen möchten, sowie an Studienbewerber, die einen Sprachnachweis für das Studium an einer Hochschule in Deutschland benötigen. Auch für Berufstätige im akademischen Umfeld, die aus diversen Gründen ihren Sprachstand belegt haben möchten, sowie Austauschstudenten, die am Ende ihres Aufenthaltes in Deutschland einen qualifizierten Sprachnachweis erwerben möchten, eignet sich der TestDaF.

Es wird empfohlen, die Prüfung nach ca. 800-1000 Unterrichtseinheiten abzulegen. Zur gezielten Vorbereitung auf die Prüfung eignet sich auch unser Vorbereitungssemester Let's get started.

  • Wie ist die TestDaF-Prüfung aufgebaut?

Die TestDaF-Prüfung besteht aus den folgenden Teilen (hierzu gibt es verschiedene Modelltests, die zu einem genaueren Eindruck vom Prüfungsaufbau verhelfen):

  • Leseverstehen (Dauer: 60 Minuten)
  • Hörverstehen (Dauer: 40 Minuten)
  • Schriftlicher Ausdruck (Dauer: 60 Minuten)
  • Mündlicher Ausdruck (Dauer: 30 Minuten)

Jeder Prüfungsteil wird einzeln bewertet. Die Prüfungsergebnisse werden in allen vier Prüfungsteilen jeweils einer von drei Stufen zugeordnet:

  • TestDaF-Niveaustufe 3 (TDN 3)
  • TestDaF-Niveaustufe 4 (TDN 4)
  • TestDaF-Niveaustufe 5 (TDN 5)

Das TestDaF-Zeugnis wird von allen Hochschulen in Deutschland anerkannt. Unterhalb von TDN 3 differenziert TestDaF nicht, sondern stellt nur fest, dass der Prüfungsteilnehmer das Eingangsniveau von TestDaF noch nicht erreicht hat; die Prüfung gilt als nicht bestanden. Es müssen in diesem Fall alle Prüfungsteile wiederholt werden.
Die Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden.

  • Kann ich mich mit meinem TestDaF- Ergebnis an einer deutschen Hochschule bewerben?

Prüflinge, die in jedem Prüfungsteil mindestens das TestDaF-Niveau 4 erreichen, haben die Möglichkeit, eine Zulassung zum Studium in Deutschland zu erhalten. Um genauere Informationen über die Zulassungsvorschriften für einen bestimmten Studiengang in Erfahrung zu bringen, empfiehlt sich ein Blick auf die Webseiten der entsprechenden Hochschule.

  • Wann findet die nächste TestDaF-Prüfung statt?

Sobald eine TestDaF-Prüfung an der Hochschule wieder möglich ist, wird der neue Termin an dieser Stelle bekanntgegeben.

 

 

Die Technische Hochschule Deggendorf ist lizenziertes telc-Prüfungszentrum.

Häufig gestellte Fragen zu den telc-Prüfungen:

  • Wie kann ich mich für eine telc-Prüfung anmelden?

Für die Anmeldung musst du bitte einen Termin bei Tanja Mertadana vereinbaren. Bitte bringe zu diesem Termin deinen Pass/Ausweis und die Prüfungsgebühr in bar mit.

  • Wann ist Anmeldeschluss für eine Prüfung?

Du musst dich spätestens 31 Tage vor dem Prüfungstermin anmelden.

  • Wie viel kostet die Teilnahme an einer telc-Prüfung?

Die Prüfungsgebühr für B2-Prüfungen beträgt 110€, für C1-Prüfungen 150€.

  • Wie kann ich mir ein Teilergebnis einer vorherigen Prüfung anrechnen lassen?

Wenn du eine nicht bestandene Prüfung erneut ablegen möchtest, kannst du dir ein bestandenes Teilergebnis (schriftlicher oder mündlicher Teil) einer vorherigen Prüfung anrechnen lassen. Der entsprechende Prüfungsteil muss dann nicht wiederholt werden. Das Ergebnis wird in dein neues Prüfungsergebnis übertragen.

Vorherige Ergebnisse können immer nur für die gleiche Prüfung angerechnet werden (B1 für B1, B2 für B2, etc.). Eine Anrechnung von C1 für C1 Hochschule oder umgekehrt ist nicht möglich. Bitte beachte auch die Informationen zur Gültigkeit deines Ergebnisses auf der Rückseite deines Zertifikates. Eine Anrechnung ist demnach nur in einem bestimmten Zeitraum möglich.

Bei den Prüfungen B1-B2 Pflege und B2-C1 Medizin sowie B1-B2 Beruf und B2-C1 Beruf können leider keine Teilergebnisse von vorherigen Prüfungen angerechnet werden.

  • Wie kann ich mich am besten auf die telc-Prüfung vorbereiten?

Übungsmaterial sowie Probeprüfungen findest du auf der Website von telc.

  • Wann muss ich am Prüfungstag an der Technischen Hochschule Deggendorf sein und wie läuft die Prüfung ab?

Nachdem du dich für die Prüfung angemeldet hast, erhältst du ca. eine Woche vor der Prüfung einen Ablaufplan per E-Mail.

WICHTIG: Bitte halte dir den gesamten Prüfungstag frei.

  • Wie kann ich die Ergebnisse erfahren und wo hole ich mein Zertifikat ab?

Die Ergebnisse liegen ca. 4 Wochen nach der Prüfung vor. Das Zertifikat kannst du entweder im Testzentrum persönlich gegen Vorlage deines Lichtbildausweises abholen, oder im Sprachenzentrum um Zusendung per Post bitten.

  • Kann ich die Ergebnisse auch schneller erhalten?

Eine Schnellkorrektur kann gegen eine Gebühr von 150€ beantragt werden. Das Ergebnis liegt dann innerhalb von 2 Wochen vor. Die Schnellkorrektur muss bereits bei der Anmeldung verbindlich gebucht werden.

  • Kann jemand anderes mein Zertifikat für mich abholen?

Mit einer unterschriebenen Vollmacht und einer Kopie deines Personalausweises kann dein Zertifikat auch von einer Person deines Vertrauens abgeholt werden. Diese Person muss ebenfalls einen Ausweis vorzeigen.

  • Wie lange ist mein telc-Zertifikat gültig?

Dein Zertifikat über eine bestandene telc-Prüfung ist unbegrenzt gültig.

  • Welche telc-Prüfung gilt als Sprachnachweis für ein Studium in Deutschland?

telc C1 Hochschule ist als Nachweis von Sprachkenntnissen für ein Studium in Deutschland anerkannt; ebenso wie TestDaF oder DSH.

  • Wann findet die nächste telc-Prüfung statt?

19.06.2020   telc B2 Pflege

03.07.2020   telc B2

 

 

Die Technische Hochschule Deggendorf ist lizenziertes TOEIC-Prüfungszentrum

  • Wie kann ich mich für die TOEIC-Prüfung anmelden?

Wenn du dich für den TOEIC-Test anmelden möchtest, wende dich bitte an das AWP- und Sprachenzentrum (sprachenzentrum@th-deg.de)

  • Wie viel kostet die Teilnahme am TOEIC?

Die Teilnahme kostet 130,00€.

  • Wie kann ich mich auf die TOEIC-Prüfung vorbereiten?

Übungsmaterial sowie Probeprüfungen findest du auf der Website von TOEIC.  

  • Wo findet der TOEIC Anwendung?

Der TOEIC ist ein weltweit anerkannter Englischtest. Die Testfragen basieren auf beruflichen Situationen und prüfen Business English.

  • Kann man bei einer TOEIC-Prüfung durchfallen?

Bei einer TOEIC-Prüfung ist es nicht möglich, durchzufallen. Entsprechend der Kenntnisse erreicht jeder Teilnehmer eine Punktezahl von max. 990 (in den Teilbereichen Hörverstehen und Leseverstehen können jeweils max. 495 Punkte erreicht werden).

  • Wann findet der nächste TOEIC-Test statt?

Die nächsten Termine werden zeitnah bekanntgegeben.

 

Sprachangebot der THD

Die Sprachniveaustufen richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen.

Anwesenheitspflicht

Eine Sprache lebt davon, sie zu hören und zu sprechen.

Bitte beachte daher, dass in allen Sprachkursen eine Anwesenheitspflicht von mindestens 75% besteht, um zur Prüfung zugelassen zu werden (siehe Rahmenprüfungsordnung § 4 Abs. 3).

75% Anwesenheit entspricht pro …

…  2 SWS Kurs sind 3 Fehltage erlaubt

… 4 SWS Kurs sind 6 Fehltage erlaubt (außer der Kurs findet an einem Tag statt)

Andernfalls erfolgt ein Prüfungsausschluss, der vom Studienzentrum per E-Mail verschickt wird.

Es ist nicht nötig, dein Fehlen per E-Mail zu entschuldigen. Bewahre aber ggf. ärztliche Atteste oder entsprechende Bescheinigungen, die dein Fehlen begründen, bis zum Semesterende auf.

 

Kursbeschreibungen

Zertifikate

 

Im Rahmen der studienbegleitenden Fremdsprachenausbildung hast du an der Technischen Hochschule Deggendorf die Möglichkeit, ein Fremdsprachenzertifikat für die Sprache Spanisch zu erwerben.

Die Voraussetzung für den Erwerb eines solchen Zertifikats ist zum einen das erfolgreiche Abschließen einer Niveaustufe, wie beispielsweise A1 (alle drei Teile). Zum anderen werden deine Spanischfähigkeiten in einer mündlichen Prüfung abgefragt.

Bei Interesse wende dich bitte an die Spanisch-Koordinatorin  Dr. Virginia Wallner.

 

 

Das DAAD-Sprachzeugnis dient zum Nachweis deiner Sprachkenntnisse und wird häufig für Stipendien, ein Auslandsstudium oder für Auslandspraktika mit den weiteren Bewerbungsunterlagen gefordert. Bitte beachte, dass der DAAD-Sprachtest keine international anerkannte Prüfung ist. Es handelt sich um ein etwa halbstündiges Interview mit mündlichen und schriftlichen Aufgaben. Nach dem Interview wird der Prüfer das DAAD-Sprachzeugnis für dich ausfüllen.

Für die Sprache Englisch wende dich bitte an unsere Englisch-Koordinatoren Karin Foley oder Neal O'Donoghue,
für die Sprache Spanisch an unsere Spanisch-Koordinatorin Virginia Wallner
und für die Sprachen Französisch, Italienisch oder Portugiesisch an Tanja Mertadana.

Das DAAD-Sprachzeugnis ist kostenlos. Bitte plane jedoch für die Bearbeitung genügend Zeit ein.

Auf den Seiten der DAAD findest du das Formular zum Download.

 

Sprachreisen

 

Sprachreise nach Cork, Irland, 2018

Vom 07.08.-17.08.2018 fand eine Sprachreise an unsere Partnerhochschule, Griffith College Cork, statt. 10 Studierende besuchten einen Englischsprachkurs auf der ihnen entsprechenden Niveaustufe.

Sprachreise nach Wrexham, Wales, 2016

14 Studierende besuchten vom 04.09.-17.09.2016 gemeinsam einen Englischsprachkurs an unserer Partnerhochschule, Glyndŵr University

Sprachreise nach Barcelona, Spanien, 2015

18 Studierende besuchten vom 27.07.-31.07.2015 einen Spanischsprachkurs in der ihrem Kenntnisstand entsprechenden Niveaustufe an unserer Partnerhochschule, Universidad Autónoma de Barcelona.

 

Tandem

Tandem bietet die Chance, eine Fremdsprache authentisch und in interkulturellen Tandems zu lernen. Zwei oder mehr Studierende aus unterschiedlichen Ländern vermitteln sich gegenseitig ihre Muttersprache und tauschen dabei Erfahrungen aus. Du entscheidest als Tandem-Teilnehmer selbst, wie du dein Programm gestaltest - frei von Lehrplan oder Lehrwerk. Du übernimmst dabei Verantwortung für deinen Lernerfolg, planst deine Arbeit und kontrollierst deine Weiterentwicklung. Zudem erfordert Tandem Fair Play: Man kann nur so viel Einsatz vom Partner erwarten, wie man selbst bereit ist zu geben. 

Bei Tandem befindet man sich in einer authentischen Eins-zu-Eins-Situation mit einem Muttersprachler. Das bedeutet, dass neben den vier sprachlichen Kompetenzen (Hörverstehen, Leseverstehen, mündlicher und schriftlicher Ausdruck) vor allem die In­ter­kul­tu­ra­li­tät trainiert und gefördert wird. Dabei ist kein bestimmter Ort vorgesehen: Ihr könnt euch beispielsweise in der Bibliothek, nach dem Kino oder zu Hause beim Kochen treffen!

 

Eine Anmeldung erfolgt bei der Informationsveranstaltung zu Beginn des Semester oder unter folgender E-Mail-Adresse: tandem@th-deg.de.
Nächste Informationsveranstaltung: wird noch bekannt gegeben
 

 

 

Die Anmeldung zur Tandem-Prüfung läuft über das Primuss-Portal während des regulären Anmeldezeitraums.

 

 

Austauschstudierende erhalten bei einer erfolgreichen Teilnahme am Tandem-Programm einen ECTS-Punkt und ein Teilnahmezertifikat.
Reguläre Studierende bekommen bei einer erfolgreichen Teilnahme am Tandem-Programm ausschließlich ein Teilnahmezertifikat.

 

 

  1. Mindestens 11 Treffen im Semester (Wenn möglich gleicher Tag und gleiche Uhrzeit)
  2. Jedes Treffen dauert 1,5 Stunden (→ 45 Minuten für jede Sprache)
  3. Führen einer Vokabelliste → Mindestens 10 Wörter pro Treffen in Muttersprache und gelernter Sprache (d. h. Semesterende insgesamt 110 Wörter pro Teilnehmer)
  4. Führen eines Stundenzettels → Bei jedem Treffen verwendetes Material und die Lernergebnisse notieren
  5. Teilnahme an einem der zwei Info-Tandem-Treffen
  6. Abgabe des Stundenzettels und der Vokabelliste am Ende des Semesters bei Dr. Virginia Wallner in Raum B222 oder per E-Mail an virginia.wallner@th-deg.de

Bei Fragen zum Tandem-Programm wende dich gerne an Dr. Virginia Wallner.

 

 

 

Materialempfehlungen:

Deutsch als Fremdsprache:

Englisch:

Spanisch:

Französisch:

Tipp: Man findet alle oben genannten Magazine und reichlich sprachliche Materialien (DVDs, CDs, Bücher, usw.) in der Bibliothek der Technischen Hochschule Deggendorf.

 

Theater

Internationale Studierende der THD führen seit dem Sommersemester 2014 regelmäßig deutschsprachige Literatur auf. Alle Mitglieder der Theatergruppe „THEATRE“ teilen die Liebe für die deutsche Sprache und für das Theater. Bei Fragen zur Teilnahme wende dich gerne an Dr. Virginia Wallner.

 

 

Der Ursprung: Don Quijote de la Mancha

1605/1615 Miguel de Cervantes Saavedra
 Seit 400 Jahren besteht Don Quijote de la Mancha, der Ritter von der Windmühlen für Giganten, Hammelherden für feindliche Armeen, Weinschläuche für Riesen, Herbergen für Schlösser und ein einfaches Bauernmädchen für seine vornehme Herrin Dulcinea von Toboso. Don Quijote ist ein Opfer seiner Literatursucht, seiner übersteigerten Lesefreude an Ritterromanen. Jeder kennt den Kampf gegen Windmühlen.
Don Quijote wird von allen phantasiebegabten Menschen geliebt, die sich in die Welt der Bücher oder Filme hineinträumen – und zeigt gleichzeitig, wie närrisch diese Weltflucht sein kann.

Die Inszenierung: Der Edelmann aus der Mancha

In dieser Inszenierung befindet sich Don Quijote in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses. Er hält den Pfleger für Sancho Panza und erlebt an seiner Seite alle berühmten Abenteuer seines Lebens wieder…
Der Arzt ist sich nicht sicher, ob Don Quijotes Anomalie behandelbar ist, da dieser seinen eigenen Zustand als „Patient“ ignoriert… aber vielleicht ist es  ja nicht Don Quijote, der Hilfe braucht?

 

 

Der Mythos Blaubart

Die Geschichte Blaubarts lässt sich inhaltlich wie folgt skizzieren: Ein reicher älterer Witwer vornehmer Stellung mit blauem Bart sucht nun eine siebte Frau. Verführt durch seinen Reichtum verlässt eine junge Frau ihre Familie, um Blaubart als Ehefrau auf seine Burg zu folgen. Dort lässt Blaubart sie wissen, dass sie über alle Schätze verfügen und alle Räume betreten darf. Als er verreist, überlässt er ihr die Schlüsselgewalt. Nur der Zutritt zu einer kleinen Kammer wurde ihr verwehrt. Die junge Frau kann allerdings nicht widerstehen und betritt die verbotene Kammer. Sie findet dort die Leichen der sechs vorherigen Ehefrauen. Entsetzt lässt sie den Schlüssel fallen, der nun einen blutigen Fleck aufweist, der sich nicht mehr entfernen lässt. Als Blaubart zurückkehrt, weiß er nach einem Blick auf den Schlüssel sofort was geschehen ist und will nun auch die siebte Frau töten. Diese wird jedoch von ihren herbeieilenden Brüdern gerettet, diese töten Blaubart und seine Witwe erbt sein Vermögen.

Blaubarts Geheimnis oder was Frauen daran ändern können…
Ganz anders verläuft die Version, die THEATRE für diese Inszenierung geschaffen hat. Der thematische Stoff wurde ausschließlich als Ausgangsbasis genutzt. Die Blaubart-Geschichte dient dabei als Metapher für die Kraft aller Frauen, die sich, trotz aller Emanzipationen, immer noch aus festgefahrenen Strukturen befreien müssen.

 

Deutsch als Fremdsprache

Es erwartet dich ein umfangreiches Kursangebot auf den Niveaustufen A1 bis C1, das es dir ermöglicht, deine Deutschkenntnisse gezielt auf- und auszubauen und gleichzeitig Deutschland und die deutsche Kultur besser kennenzulernen.

 

  • Semesterkurse

Neben den regulären Sprachkursen, in denen die Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen im Zentrum stehen, werden auch freiwillige Zusatzkurse wie Grammatik- und Aussprachekurse oder Kurse zur Textproduktion und Konversation angeboten.
Eine weitere Möglichkeit zur sprachlichen Fortbildung bieten unsere Sprachkurse der besonderen Art, wie unsere internationale Theatergruppe THEATRE oder das Tandem-Programm.

Auch als Nicht-Student kannst du an unseren Kursen während des regulären Semesters teilnehmen. Für die Belegung eines Sprachkurses als Gaststudent wende dich bitte an Tanja Mertadana. Die Zulassung zu den Kursen erfolgt ausschließlich zu Beginn des jeweiligen Semesters und nur sofern in den Kursen noch freie Plätze zur Verfügung stehen.

  • Intensivkurse

In der vorlesungsfreien Zeit finden regelmäßig zweiwöchige Intensivsprachkurse statt.
Pro Kurs wird der Stoff eines 4-SWS Kurses während des Semesters abgedeckt. Dies entspricht in etwa 60 Unterrichtseinheiten à 45 min.
Die Kurse finden in der Regel täglich von 08.00-13.00 Uhr statt; die Prüfung eines Intensivsprachkurses erfolgt immer am letzten Kurstag.
Weitere Informationen findest du unter Intensivsprachkurse - Deutsch als Fremsprache.

  • Anwesenheitspflicht:

Eine Sprache lebt davon, sie zu hören und zu sprechen.

Bitte beachte daher, dass in allen Sprachkursen eine Anwesenheitspflicht von mindestens 75% besteht, um zur Prüfung zugelassen zu werden (siehe Rahmenprüfungsordnung § 4 Abs. 3).

75% Anwesenheit entspricht pro …

…  2 SWS Kurs sind 3 Fehltage erlaubt

… 4 SWS Kurs sind 6 Fehltage erlaubt (außer der Kurs findet an einem Tag statt)

Andernfalls erfolgt ein Prüfungsausschluss, der vom Studienzentrum per E-Mail verschickt wird.

Es ist nicht nötig, dein Fehlen per E-Mail zu entschuldigen. Bewahre aber ggf. ärztliche Atteste oder entsprechende Bescheinigungen, die dein Fehlen begründen, bis zum Semesterende auf.

 

 

Gaststudierende haben die Möglichkeit an unserer Hochschule DaF-Kurse (Deutsch als Fremdsprache) zu besuchen.

Gaststudierende erhalten keinen Studentenstatus und sind nicht berechtigt, an Prüfungen teilzunehmen.

Genauere Informationen zum Gasthörerstudium.

Intensivsprachkurse

Deutsch als Fremdsprache

In der vorlesungsfreien Zeit finden regelmäßig zweiwöchige Intensivsprachkurse statt.
Pro Kurs wird der Stoff eines 4-SWS Kurses während des Semesters abgedeckt. Dies entspricht in etwa 60 Unterrichtseinheiten à 45 min.
Die Kurse finden in der Regel täglich (außer samstags und sonntags) statt. Die Prüfung eines Intensivsprachkurses erfolgt immer am letzten Kurstag.

Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung für Intensivsprachkurse der THD.

Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung für Intensivsprachkurse des European Campus Rottal-Inn.

Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung für Intensivkurse des Technologie Campus Cham.

 

Weitere Fremdsprachen

Am Ende der Semesterferien finden in der Regel einwöchige Intensivsprachkurse statt.
Pro Kurswoche wird der Stoff eines 2-SWS Kurses während des Semesters abgedeckt. Dies entspricht in etwa 30 Unterrichtseinheiten à 45 min.
Die Kurse finden täglich (außer Sa und So) vormittags oder nachmittags statt. Die Prüfung eines Intensivsprachkurses erfolgt immer am letzten Kurstag. Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung werden zwei bis drei Monate vor Beginn per E-Mail versandt.

 

Die nächsten Intensivsprachkurse finden im September 2020 statt.

Zeitraum:

  1. 1. ISK-Woche: 08.-14.09.2020 (außer Sa und So)
  2. 2. ISK-Woche: 15.-21.09.2020 (außer Sa und So)
  3. 3. ISK-Woche: 22.-28.09.2020 (außer Sa und So)

Es werden folgende Kurse angeboten:

  • Business English B2
  • Business English C1
  • Chinesisch A1/ 1. Teil
  • Chinesisch A1/ 2. Teil
  • Italienisch A1/ 1. Teil
  • Italienisch A1/ 2. Teil
  • Italienisch A1/ 3. Teil
  • Italienisch A2/ 1. Teil
  • Französisch A1/ 1. Teil
  • Französisch A2/ 2. Teil
  • Spanisch A1/ 1. Teil
  • Spanisch A1/ 2. Teil
  • Spanisch A1/ 3. Teil
  • Spanisch A2/ 1. Teil
  • Spanisch A2/ 2. Teil
  • Spanisch B1/ 1. Teil
  • Russisch A1/ 1. Teil

Eine vollständige Übersicht mit weiteren Informationen bzgl. Dozenten, Kursmaterial, etc. findest du auf dem folgenden Dokument: Intensivsprachkurse September 2020

 

 

Die Noten aus den Intensivsprachkursen können angerechnet werden als

  • AWP (2 ECTS)
  • Pflichtsprache (2 ECTS)
  • Freiwilliges Wahlfach (keine ECTS!)

Dabei spielt es keine Rolle, für welches Semester der Kurs angerechnet werden soll.
Bitte beachte aber, dass mit den Intensivsprachkursen keine Fakultätssprachkurse ersetzt werden können.

 

 

Eine Anmeldung ist bis 14.06.2020, 23.59 Uhr über den folgenden Link möglich:

https://pmit-ext.th-deg.de/awp/login

Bitte beachte, dass ein Kurs erst ab 15 Interessenten angeboten werden kann und die Plätze begrenzt sind.

 

 

Auch Externe können an Intensivsprachkursen teilnehmen, sofern Plätze frei sind.
Anmeldung per E-Mail bitte unter Angabe der Adresse an sprachenzentrum@th-deg.de.
Eine Teilnahme an Kursen während des Semesters ist leider nicht möglich.

 

 

  • aufgrund der besonderen Umstände im Sommersemester 2020: keine Kursgebühren!
 
  • 39,-Euro pro Woche für Studierende (auch für Studierende anderer Hochschulen), Schüler und Auszubildende: Bezahlung erfolgt mit dem Studentenausweis am Terminal im Erdgeschoss des B-Gebäudes; Bitte beachte, dass der Terminal keinen Beleg für die Bezahlung ausdruckt. Eine Quittung kannst du während des Kurses anfordern
     
  • 120,- Euro pro Woche für Gasthörer (Nicht-Studierende), inklusive Prüfungsteilnahme und Bestätigung der Prüfungsleistungen: Für die Bezahlung der Gebühr wird eine Rechnung ausgestellt

Weitere Informationen diesbezüglich kannst du der Bestätigungsemail entnehmen. Das geforderte Kursmaterial ist in den Gebühren nicht enthalten.

 

 

Die Note ist ca. 4 Wochen nach dem Intensivsprachkurs im Notenblatt zu finden. Die Eintragung erfolgt automatisch und erfordert keine vorherige Prüfungsanmeldung über Primuss.
Gasthörer erhalten bei erfolgreicher Prüfungsteilnahme ein Zertifikat (per E-Mail oder Post), auf dem die Prüfungsnote mitgeteilt wird.

 

AWP-Fächer

Kursbeschreibungen

Bitte beachte, dass das Angebot von Semester zu Semester variiert.

 

Neben der Möglichkeit, Veranstaltungen aus unserem Katalog der AWP- und Sprachkurse zu belegen, möchten wir auch auf die Lehrveranstaltungen der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) aufmerksam machen. Die örtlich und zeitlich flexiblen Online-Lehrangebote der vhb stehen immatrikulierten Studierenden der Technischen Hochschule Deggendorf entgeltfrei zur Verfügung:

https://www.vhb.org/

Bitte beachte, dass nur fachfremde Kurse aus dem Bereich der Schlüsselqualifikationen/ Methoden- und Sozialkompetenzen und der Sprachen angerechnet werden können.  Kläre eine mögliche Anerkennung eines vhb-Kurses als AWP-Fach deshalb bitte stets im Vorfeld mit Iris Bubenhofer ab.

Zertifikate

 

 

Das studienbegleitende Zertifikat Grow4Digital ist für Studierende aller Studiengänge. Um das Zertifikat "Grow4Digital" zu erhalten, musst du mindestens 24 ECTS erreichen. Diese kannst du individuell nach deinen Interessen zusammenstellen. Du musst jedoch aus den unterschiedlichen Bereichen (Digitale Technologien, Innovation und Digitalisierung, Gründung und Wachstum und ICH-Entwicklung) jeweils mindestens einen Kurs erfolgreich abschließen. Die genannten Komponenten setzen sich dabei aus Kursen der verschiedenen Fakultäten sowie aus Allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern (AWP) zusammen. Es ist keine spezielle Reihenfolge für den Besuch und Abschluss der Fächer innerhalb des Zusatzstudiums erforderlich.

Übersicht über die einzelnen Fächer und Anforderungen für das Grow4Digital Zertifikat.

Das Zusatzzeugnis "Grow4Digital" wird, nachdem ein formloser Antrag per E-Mail an Prof. Dr. Thomas Geiß gestellt wurde, erteilt und mit dem Abschlusszeugnis versendet.

 

 

Für Studierende aller Studiengänge (außer Wirtschaftsingenieurwesen), die die drei folgenden AWP-Fächer erfolgreich abschließen:

  • Gründungsmanagement/ Existenzgründung
  • Gründungsplanspiel
  • Unternehmensnachfolge

Das Zusatzzeugnis "Gründungsmanagement und Unternehmensnachfolge" wird nach Antrag (formlos, per E-Mail) an den zuständigen Sachbearbeiter im Studienzentrum erteilt und mit dem Abschlusszeugnis versendet.

Es ist keine spezielle Reihenfolge für den Besuch und Abschluss der drei AWP-Fächer innerhalb des Zusatzstudiums erforderlich.

 

 

Für Studierende der Ingenieurstudiengänge, die die drei folgenden AWP-Fächer erfolgreich abschließen:

  • Grundlagen des Marketing
  • Grundlagen des Verkaufs
  • Grundlagen des Vertriebs

Das Zusatzzeugnis "Technischer Vertrieb" wird nach Antrag (formlos, per E-Mail) an den zuständigen Sachbearbeiter im Studienzentrum erteilt und mit dem Abschlusszeugnis versendet.

Es ist keine spezielle Reihenfolge für den Besuch und Abschluss der drei AWP-Fächer innerhalb des Zusatzstudiums erforderlich.

 

AWP- und Sprachenwahl

Für die Anmeldung zum AWP-Fach sind in jedem Semester zwei Zeiträume vorgesehen, welche per E-Mail bekannt gegeben werden:

  1. AWP- und Sprachenwahl: in den letzten Vorlesungswochen des Semesters für das kommende Semester (hier wählst du nur AWP-Fächer und Pflichtsprachen)
  2. Restplatzwahl: in den ersten Tagen des neuen Semesters für das laufende Semester (hier hast du die Möglichkeit, zusätzlich auch freiwillige Wahlfächer zu wählen)

FAQ zur AWP- und Sprachwahl im Überblick:

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen zur AWP- und Sprachenwahl.

 

 

AWP- und Sprachenwahl für das Sommersemester 2020

Anmeldung von Mi, 15.01.2020, 14.00 Uhr bis Mi, 22.01.2020, 14.00 Uhr unter:

https://pmit-ext.th-deg.de/awp/login

Bitte wähle in dieser Wahl nur, wenn für dich im kommenden Semester lt. StPo ein AWP-Fach oder ein Sprachkurs vorgesehen ist, siehe auch folgende Übersicht.

Die zur Wahl stehenden AWP- und Sprachkurse findest du im vorläufigen AWP- und Sprachenplan.

 

 

AWP- und Sprachenwahl für das Sommersemester 2020 - Restplatzwahl für Campus Deggendorf und ECRI (alle Sprachen außer Deutsch)

Anmeldezeitraum: Montag, 06.04.2020 - Mittwoch, 08.04.2020

Anmeldeportal: https://pmit-ext.th-deg.de/awp/login