Technische Hochschule Deggendorf

Innovativ & Lebendig

Systemische Prozessberatung im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Zentrum für Akademische Weiterbildung

Das Thema Gesundheit ist im betrieblichen Kontext aktueller denn je: Angebote zur Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance sind bei der Auswahl zukünftiger Arbeitgeber immer entscheidender. So suchen Arbeitnehmer heute mehr als „nur“ einen Job. Sie suchen Sinnhaftigkeit in ihrer Tätigkeit, transparente Kommunikation und eine Vertrauenskultur.

Um die Arbeitsfähigkeit ihrer Belegschaft zu erhalten sowie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Verbundenheit über lange Zeit zu fördern, sind die Arbeitgeber mehr denn je gefragt. Nur dadurch erfahren Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität sowie Innovationsfähigkeit eine Steigerung. Zugleich wird das Image als lukrativer Arbeitgeber optimiert. Das nimmt aufgrund der demografischen Entwicklung und des damit verbundenen Konkurrenzkampfs um qualifizierte Nachwuchskräfte einen immer höheren Stellenwert ein.

Viele Unternehmen haben noch kein betriebliches Gesundheitsmanagement entwickelt oder stehen dabei noch am Anfang. Dementsprechend gut sind die Zukunftsaussichten als ProzessberaterIn im BGM  – vor allem bei kleinen und mittelständigen Unternehmen, die bislang keine oder nur wenige Maßnahmen im Sinne der betrieblichen Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz anbieten.

Mit dem Hochschulzertifikat „Systemische Prozessberatung im betrieblichen Gesundheitsmanagement“ schaffen Absolventen gesundheitsförderliche Arbeits- und Lebensbedingungen durch systemische Beratung bei der Um- und Neugestaltung von Strukturen und Prozessen in Unternehmen.

Kursdetails

Inhaltliche Schwerpunkte

 

  • Wissenschaftliche Grundlagen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Individuelle Gesundheit und Lebensstil
  • Analyseinstrumente, Kennzahlen und Interpretationen
  • Organisations- und Synergieentwicklung
  • Sozialversicherungsrechtliche Grundlagen und Möglichkeiten gezielter Interventionen
  • Beratung und Prozessbegleitung
  • Praxistransfer – Pilotprojekt mit Supervisionsworkshops

Sie erhalten fachliche, wissenschaftlich fundierte Kompetenzen, welche in der anschließenden praktischen Arbeit vertieft werden. Dadurch wird ein sanfter Übergang zur späteren eigenständigen Tätigkeit geschaffen. Absolventen des Hochschulzertifikats sind so optimal vorbereitet, um Strukturen und Prozesse im Unternehmen gesundheitsfördernd zu gestalten und nachhaltig in die Organisationsstruktur zu integrieren. 

 

Zeitkonzept

 

  • 12-monatige berufsbegleitende Weiterbildung

                   - 6 Modulblöcke in 6 Monaten à 3 Tage

                   - 3 Praxistransfertermine à 2 Tage

                   - 1 Abschlussprüfung

nächster Kursstart: 03. Februar 2022

 

Kosten

 

  • 3000€ zzgl. 300€ Verwaltungsgebühr

 

Abschluss

 

Das Hochschulzertifikat „Systemische Prozessberatung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“, das Sie dazu berechtigt, in Betrieben und Unternehmen Betriebliches Gesundheitsmanagement professionell einzuführen und zu gestalten.

 

INFOABEND

 

Informieren Sie sich unverbindlich über die Weiterbildung an unserem Informationsabend am 29. Juni 2021. Anmelden können Sie sich per Mail an valerie.lenssens@th-deg.de.

Zielgruppe

 

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an:

  • Interessierte an den Themenbereichen BGM und Arbeitsschutz
  • alle, die Arbeitgeber dabei begleiten und beraten wollen, eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, mehr Motivation, größere Verbundenheit zum Unternehmen und beste Arbeitsfähigkeit ihrer Arbeitnehmer zu erlangen
  • Professionals und Studierende, die ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt steigern wollen
  • Studierende aller Hochschulen und Universitäten sowie Auszubildende
  • Teilnehmende aus allen Bereichen: ob Produktion, Dienstleistung, Handel,...

Voraussetzungen

  • Keine besonderen Voraussetzungen oder Vorkenntnisse erforderlich

Ihre Vorteile bei uns

 

  • Hochqualifizierte Dozenten aus Wissenschaft und Praxis: Profitieren Sie von der fundierten Expertise unserer Dozenten im Bereich des BGM.
  • Individuelle Betreuung: Wir garantieren eine individuelle Betreuung über den gesamten Weiterbildungsverlauf hinweg.
  • Der Kurs zeichnet sich durch eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis aus: 6 gebündelte Theoriemodule (Donnerstag bis Samstag) und 3 Supervisionsworkshops.
  • Praxisorientierung: Einen Einführungsprozess des BGM, den Sie im Rahmen der Weiterbildung in einem Unternehmen Ihrer Wahl selbst vornehmen, wobei Sie von unseren Spezialisten begleitet werden.
  • Heterogener Teilnehmerkreis: Für Professionals und Studenten - eine Zertifizierung, von der Teilnehmer aller Branchen profitieren, sowohl für Einsteiger als auch für Fachleute geeignet.
  • Kleine Teilnehmergruppen: Ermöglichen Einzelbetreuung, individuelle Unterstützung und gegenseitigen Erfahrungsaustausch.
  • Vernetzung der Referenten und Teilnehmer: auch über die Weiterbildung hinaus: Kontakte knüpfen im Bereich des BGM.
  • Hochschulzertifizierung: Nutzen Sie das hochwertige Zertifikat „Systemische Prozessberatung im BGM“ der Technischen Hochschule Deggendorf, das mit 15 ECTS-Punkten belegt ist, als Karrieresprungbrett und zum Einstieg in einen Bereich mit Zukunft.

Teilnehmerstimmen

Marco Wojtkowiak, Betriebsrat Autoteile Unger GmbH, Berlin:

Das Hochschulzertifikat zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus und gleichzeitig werden wissenschaftliche Aspekte betrachtet. In allen Modulen kann man die erlernten theoretischen Grundlagen gleich direkt mit Praxisbeispielen verknüpfen. Es gibt ausreichend Zeit und Raum in gemeinsamen Diskussionen das Erlernte praxisnah umzusetzen. Die Referenten sind hochkarätig und vermitteln die Lerninhalte sehr praxisnah und stehen für Fragen zur Verfügung.

Durch die Vielfalt der Teilnehmer der Weiterbildung bekommt man wertvolle Hinweise für die eigene Arbeit und es gibt gute Möglichkeiten zum Networking. Das bereichert die Lernatmosphäre und gibt den Teilnehmern viele Möglichkeiten bei der Umsetzung ihrer individuellen Projekte. Besonders hat mich die Vielfalt der Projekte und Möglichkeiten im BGM überrascht.

Die Weiterbildung ist für jedermann geeignet, der Interesse am Thema Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz hat. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Bei Bedarf bekommt man Unterstützung von Teilnehmern und Referenten. Das hat hervorragend funktioniert.

Alles in allem kann man sagen, dass diese Weiterbildung meine Erwartungen und Ansprüche übertroffen hat und gewinnbringend für mich persönlich war.

 

Katharina Paul (B.Sc.), Betriebliches Gesundheitsmanagement, Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Cham:

Das Hochschulzertifikat „Systemische Prozessberatung im betrieblichen Gesundheitsmanagement“ ist so, wie eine Weiterbildung sein soll: wissenschaftlich fundiert, praxisnah, beruflich und persönlich relevant und es gibt ausreichend Zeit für Austausch und Diskussionen.

Ich habe bereits Gesundheitsförderung studiert, trotzdem konnte ich viele interessante und sehr aktuelle Aspekte (z.B. Thema New Work) für mich rausziehen. Aber auch die Teilnehmer*innen, die zum Teil ganz neu in diesem Themengebiet waren, haben nie den Anschluss verloren. Wir konnten unsere Praxisprojekte auf einer gemeinsamen Basis kritisch diskutieren – so konnte man viele verschiedene Ideen für die eigene Arbeit erhalten.

Die Seminarblöcke wurden zu einer inspirierenden monatlichen Routine, unsere Gruppe hat sich wunderbar verstanden und die Kontakte bestehen immer noch, auch zu den Referenten. So bleibt die Unterstützung bei BGM-spezifischen Fragen und die Möglichkeit zum Networking weiterhin gegeben.

Meine berufliche Laufbahn hat sich nach Abschluss der Weiterbildung positiv verändert: Ich bin jetzt im Kreisverband Cham des Bayerischen Roten Kreuzes zuständig für das betriebliche Gesundheitsmanagement in der Altenpflege. Mein Vorgänger hat die Weiterbildung ebenfalls absolviert und ich kann seine Arbeit fortführen und weiterentwickeln.

Die Weiterbildung ist für alle geeignet, die sich für Gesundheit(sschutz) interessieren, die Arbeitsbedingungen verändern wollen, die Menschen verstehen und berühren wollen, egal ob mit Vorbildung oder ohne. Ich kann für mich ganz klar sagen: Die Weiterbildung ist das, was ich im Studium schon gerne gehabt hätte.

Anmeldung

Kontakt