Presseartikel

Neue Heimat

1.275 Quadratmeter Forschung und Lehre im DEGG‘S

23.2.2021 | THD-Pressestelle

Ein kleiner Sprung über die Straße, aber ein erster großer Sprung für das neue Zentrum für Digitalisierungstechnologien. Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) bezieht knapp 1.300 Quadratmeter im DEGG‘S. Bereits am 9. Februar wurden die Mietflächen in der ersten und zweiten Etage des DEGG’S offiziell an die Fakultät Angewandte Informatik und an die Immobilien Freistaat Bayern (IMBY) übergeben.

Im Sommer 2018 war von der bayerischen Staatsregierung ein Zentrum für Dititalisierungstechnologien an der THD beschlossen worden. Für rund 1.000 neue Studierende und mit entsprechendem Lehrpersonal. Aber wohin mit all den Menschen? Freie Büros, Labore und Kapazitäten für Lehrveranstaltungen sind am Hauptcampus der THD schon jetzt rar. Trotz des großen Neubaukomplexes an der Donau. Die THD wächst wie geplant weiter und irgendwo müssen sie alle hin, die Studierenden, die Lehrkräfte und die Forschenden. „Mit dem DEGG‘S haben wir einen hervorragenden Partner für unsere Ausbaupläne gewinnen können“, ist sich THD-Präsident Prof. Dr. Peter Sperber sicher. Auch wenn die Hochschule räumlich natürlich weiter dezentralisiert werde. Aber das DEGG‘S sei ja in unmittelbarer Reichweite des Campus. „Und“, so Sperber, „wir schlagen symbolisch die Brücke in die Stadt. Lehre und Forschung, insbesondere an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften, gehört schließlich nicht in den Elfenbeinturm.“ Die Assimilation von Wissenschaft in der Gesellschaft sei durchaus gewünscht. Dies geschehe eben auch dadurch, indem man Tür an Tür lebt und arbeitet. Die noch relativ junge Fakultät Angewandte Informatik mit Studiengängen für Künstliche Intelligenz, Cyber Security oder Quanten Computing wird zukünftig im DEGG‘S unterwegs sein. Die Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften ist mit den Sportwissenschaften ebenfalls DEGG’S zu Hause. Schon seit dem Herbst 2014.

Auch Sabine Zimmerer von der Kintyre Management GmbH ist mit der langfristigen Partnerschaft hoch zufrieden. Die Managerin freut sich, dass das DEGG‘S jetzt in so großem Umfang die Hochschule beheimatet. Am Umbau der ehemaligen Praxisflächen im DEGG’S waren zudem mit Architekt Albert Emberger vom Büro EIS-Plan sowie den Unternehmen  baierl + demmelhuber Innenausbau GmbH, Freise Elektrotechnik und GEIGER Gebäudemanagement & Technik GmbH vor allem Firmen aus der Niederbayern beteiligt. „Auch das ist uns wichtig“, erklärt Zimmerer. Die nunmehr frisch umgebauten Teilflächen seien genau das, was von der THD gesucht wurde. Ein perfekter Match für beide Partner. Die Laufzeit des Mietverhältnisses geht über zehn Jahre. Das Wachstum der THD kann weitergehen.

Bild (Marcus Henschel/foto-von-oben): Luftaufnahme des DEGG’S vom Sommer 2020