"This site requires JavaScript to work correctly"

Eine Hochschule. 100 Nationen. Eine Familie.

Bayerns internationalste Hochschule

Studieren & Forschen an der THD.

Innovativ und lebendig. Entdecke deine Hochschule.


Aktuelles.

Pressefoto
48 Jahre im Öffentlichen Dienst – davon 25 Dienstjahre an der Technischen Hochschule Deggendorf. Die Entlassungsurkunde des Freistaates Bayern, die Peter Kaiser Anfang Februar vom Kanzler der Hochschule ausgehändigt bekommen hat, ist die 13. und zugleich letzte in seinem beruflichen Dokumentenordner. Die erste dieser Art bekam er 1971 im Postamt Schwandorf überreicht, wo die berufliche Laufbahn des heute 64-Jährigen begann. Nach seiner Lehrzeit verpflichtete sich Kaiser 1973 für acht Jahre beim Bundesgrenzschutz, der jetzigen Bundespolizei. Bereits ein Jahr später wurde er zum sogenannten Unterführerlehrgang nach Deggendorf abgeordnet, wo er dann auch blieb. Besonders gerne denkt der gebürtige Oberpfälzer an seine Dienstzeit in der Grenzschutzausbildungsabteilung A Süd 2, wo er in der Ausbildung für Beamte des mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienstes eingesetzt war, und an seine Tätigkeit als Ausbilder in der 3. Hundertschaft der Grenzschutzabteilung I/1 zurück. Anfang der 1980er Jahre holte Kaiser sein Fachabitur nach und studierte anschließend an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mannheim, wo er als Diplom-Verwaltungswirt (FH) abschloss. Elf Jahre war er anschließend im Bereich der Bundeswehrverwaltung tätig. Erst in der Wehrbereichsverwaltung VI in München, wo er mit dem Aufbau des Umweltschutzreferats betraut war, dann als stellvertretender Leiter der Truppenverwaltung Pionierbataillon 4 in Bogen. Über die Zentrale Bußgeldstelle in Viechtach, einer Außenstelle des Bayerischen Polizeiverwaltungsamtes, wechselte er schließlich im Dezember 1994 an die neugegründete Fachhochschule Deggendorf. Der heutige Regierungsrat leitet dort von der Aufbauphase an bis dato verschiedene Aufgabengebiete – so zum Beispiel die Abteilung Liegenschaften, die Marketingabteilung, den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und bis zuletzt den Hochschulsport. Auf dem Fußball, den seine Kolleginnen und Kollegen ihm zum Abschied überreichten, steht: „Der THD-Hochschulsport verliert seinen Kaiser“. Doch so ganz stimmt diese Aussage nicht. Denn Peter Kaiser wird zum Ausklang doch noch für rund vier Stunden wöchentlich in den Bereichen Hochschulsport und Campusmedia an der THD unterstützend tätig sein.
Pressefoto
Zusammen mit Hochschulen aus Polen, Portugal und Slowenien ist die Technische Hochschule Deggendorf (THD) Partner im Erasmus-geförderten Projekt „The system of support for academic teachers in process of shaping soft skills of their students”. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft bauen Professoren, Hochschulmitarbeiter und Studierende gerade einen Online-Kurs auf, der Professoren und Dozenten neue Lehrmethoden zur Vermittlung von Soft Skills aufzeigt. Für die THD reisten Prof. Dr. Johann Nagengast, Ariadna Fürstenau vom International Office und Studentin Sonja Biock Anfang Februar zu einem der regelmäßigen Meetings, dieses Mal nach Portugal. Ziel ist es, Lehrenden Input zum Integrieren des Themas Soft Skills in Vorlesungen zu geben. Über den Online-Kurs sollen neue, ansprechende Lehrmethoden vermittelt werden, die mit regulären Lehrveranstaltungen kombiniert werden können. Studierende sollen Soft Skills erlernen, um bestmöglich auf ihren zukünftigen Arbeitsplatz vorbereitet zu sein. Sonja Biock entwickelt in diesem Zusammenhang im Rahmen ihrer Masterarbeit den Online Kurs „Intercultural entrepreneurship - how to include intercultural aspects in regular classes“. Unterstützt wird sie von Prof. Dr. Johann Nagengast als Betreuer ihrer Masterarbeit und Ariadna Fürstenau. Jeweils einen weiteren Kurs entwickeln ihre Mitstreiter der International School for Social and Business Studies, Slowenien, des University College of Enterprise and Administration, Polen, und des Polytechnic Institute of Setúbal, Portugal. Ihre Themen sind: • Teaching of how to learn - through experimentation, experience and other methods activating students • Teaching creativity, innovation, critical thinking and teamwork skills • Using digital technologies in the process of teaching and learning Die fertigen Kurse sollen ab Januar 2021 allen Lehrbeauftragten, Dozenten, Professoren und Studierenden in Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Polnisch und Slowenisch zur Verfügung stehen. Somit soll nicht nur ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung gemacht werden, sondern auch die Internationalisierung der Hochschule weiter vorangetrieben werden. Lehrende, die neugierig auf das Projekt geworden sind, können einzelne Module im Mai/Juni 2020 während der Testphase ausprobieren. Bei Interesse steht Ariadna Fürstenau (ariadna.fuerstenau@th-deg.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Das nächste Treffen im Rahmen der strategischen Partnerschaft findet am 6. und 7. Juli 2020 in Deggendorf statt.
Pressefoto
Über einen Scheck im Wert von 1.500 Euro durften sich Prof. Dr. Rolf Bank, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins der Technischen Hochschule Deggendorf (THD), und THD-Präsident Prof. Dr. Peter Sperber am Donnerstag, 13. Februar, freuen. An der Hochschule überreichen Sparkassenvorstand Stefan Swihota im Namen des Sparkassenverbandes Niederbayern und Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, der zur Spende anregte, die Zuwendung. „Mit unserer Spende unterstützen wir die wertvolle Arbeit des Fördervereins der THD und leisten natürlich gleichzeitig unseren Beitrag, zur Weiterentwicklung unserer Technischen Hochschule“, erklärt Swihota. Der Sparkassenverband Niederbayern gehört zu den treuesten Unterstützern des Fördervereins der Deggendorfer Hochschule und ist selbst langjähriges Mitglied im Förderverein. Prof. Bank und Prof. Sperber dankten Sparkassenvorstand Swihota und Oberbürgermeister Dr. Moser ausdrücklich für die großzügige und langjährige Unterstützung des Sparkassenverbandes, die laut THD-Vertreter weit über die finanziellen Zuwendungen hinaus geht. Im Mentorenprogramm oder durch die Vergabe von Stipendien engagiert der Sparkassenverband sich seit vielen Jahren aktiv an der Hochschule.