Wissensdurst?

Zentrum für Akademische Weiterbildung

Information & Bewerbung.

Berufsbegleitend studieren an der THD

Sie haben sich über unsere Bachelor- und Masterstudiengänge sowie unsere Hochschulzertifikate informiert? Es sind noch Fragen offen oder Sie möchten sich direkt bewerben? Kein Problem!

In diesem Abschnitt haben wir alle wichtigen Informationen rund um unser Angebot, den Bewerbungsprozess sowie viele weitere hilfreiche Tipps gesammelt.

So können Sie hier etwa Infomaterial  sowohl zu den einzelnen Studiengängen als auch zu unseren Hochschulzertifikatskursen schnell und kostenlos anfordern.

Darüber hinaus berichten Teilnehmer über ihre Erfahrungen mit dem Studium und den daraus erwachsenen beruflichen Vorteilen.

In einer FAQ klären wir die häufigsten Fragen und Antworten von Studierenden und Teilnehmern unserer Hochschulzertifikatskurse.

Stipendien & steuerliche Vorteile verschaffen Ihnen einen Überblick über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Und natürlich können Sie sich hier auch direkt auf eines unserer Angebote bewerben.

Hochschulzertifikatskurse - Anmeldung

FAQ

Was heißt berufsbegleitend studieren bzw. weiterbilden und welche Vorteile ergeben sich dadurch für mich?

Berufsbegleitend zu studieren bzw. weiterzubilden heißt zunächst einmal, sich neben einer Berufstätigkeit für das Absolvieren eines Studiums bzw. einer Weiterbildung zu entscheiden. Damit dieser Schritt gelingt, stehen Ihnen unsere Weiterbildungsreferenten, Seminarmanager und Dozenten jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung. Ein großer Vorteil des berufsbegleitenden Studiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung ist die Nähe zur Praxis: Sie können das Gelernte sofort in der Praxis umsetzen und haben Gelegenheit, das Gehörte zu reflektieren. Neben der Praxisnähe ist auch der Austausch und das Netzwerken innerhalb des Studiums ein wesentlicher Pluspunkt: Ihre Kommilitonen haben alle ebenfalls bereits wertvolle Erfahrungen in der Praxis gesammelt. Durch den Austausch, auch mit unseren hochrangigen Dozenten aus Wissenschaft und Praxis, kommt es zu neuen Denkanstößen und oft auch zu völlig neuen Sichtweisen. Außerdem verbinden Sie Ihre Karrieremöglichkeiten durch ein akademisches Studium mit der Sicherheit und dem Einkommen eines festen Jobs.

Was ist der Unterschied zwischen einem Vollzeit-, einem Dualen und einem berufsbegleitenden Studium?

Bei einem Vollzeitstudium führen die Studierenden keine hauptberuflichen Tätigkeiten aus. Die Vorlesungen finden in der Regel wöchentlich und regelmäßig statt.

Bei einem Dualen Studium wird meist eine Ausbildung oder ein Praktikum mit einem Studium verbunden. Somit erwerben die Studierenden neben der Theorie im Studium auch noch praktische Erfahrungen im Betrieb. Die Studierenden verbringen somit anteilig Zeit in der Hochschule sowie im Betrieb.

Das berufsbegleitende Studium setzt meist nach einer ersten abgeschlossenen Ausbildung bzw. nach einer bereits gesammelten Berufserfahrung an. Die Studierenden haben den Vorteil, dass Sie Ihrer (Vollzeit-)Tätigkeit weiterhin nachgehen und nebenbei ihren akademischen Abschluss absolvieren können. So wird Beruf und Studium optimal miteinander verbunden. Neben den Präsenzterminen an der Hochschule, haben die Studenten die Möglichkeit, ihre eigenen Praxisfälle aus dem Unternehmen einzubringen und in Studienarbeiten praxisrelevante Lösungen zu erarbeiten, die im Unternehmen Umsetzung finden.

Wie sieht das Zeitkonzept im berufsbegleitenden Studium aus?

Die Präsenztermine finden je nach Studiengang meistens freitagnachmittags und samstag ganztags statt. In einzelnen Studiengängen werden auch Blockveranstaltungen angeboten. So wird sichergestellt, dass Sie auch während des Studiums Ihrem Beruf nachgehen können. Die Termine werden jeweils zeitnah bekannt gegeben, damit Sie frühzeitig die Planung für das Studium und Ihren Beruf umsetzen können.

Kann ich auch ohne Abitur berufsbegleitend studieren?

Ein berufsbegleitendes Bachelorstudium ist grundsätzlich auch ohne Abitur möglich. Je nach Studiengang ist eine einschlägige Berufsausbildung sowie eine anschließend mindestens dreijährige Berufserfahrung notwendig. Für die Zulassung zum Studium ist bei Interessierten ohne Abitur außerdem ein Beratungsgespräch mit unseren Weiterbildungsreferenten nötig.

Wie viel kostet das berufsbegleitende Studium?

Die Kosten eines berufsbegleitenden Studiums variieren. Hochschulzertifikatkurse werden bereits ab 519 Euro pro Kurs angeboten. Die Kosten für die Bachelorstudiengänge liegen zwischen 1500 Euro und 2000 Euro pro Semester. Für ein Masterstudium zahlen Sie 2000 Euro bis 4000 Euro pro Semester.

Die jeweiligen Kosten der einzelnen Studiengänge finden Sie im jeweiligen Steckbrief unter:

Bachelor

Master

Hochschulzertifikate

Zudem fällt in jedem Studiengang für jedes Semester der Studentenwerksbeitrag in Höhe von 62 Euro an.

Wann sind die Studiengebühren zu zahlen?

Vor Beginn des jeweils nächsten Semesters zahlen Sie den Studentenwerksbeitrag in Höhe von 62 Euro. Hierüber werden Sie zu gegebener Zeit zentral in Kenntnis gesetzt (mehr Informationen unter: https://www.th-deg.de/de/studierende/antraege-und-organisatorisches#rueckmeldung). Die Studiengebühren werden immer im Laufe des jeweiligen Semesters in Rechnung gestellt.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es in einem berufsbegleitenden Studium?

  • Finanzierung des Studiums durch Eigenmittel
  • Finanzierung über einen Bankkredit, z.B. Studienkredit bei der KfW (spezielle Studentenangebote)
  • Unterstützung durch den Arbeitgeber (komplett oder anteilig)
  • Bewerbung auf ein Stipendium, weitere Informationen finden Sie hier.

Wer studiert berufsbegleitend?

Studieren kennt kein Alter. In einer berufsbegleitenden Studiengruppe findet sich erfahrungsgemäß ein spannender Mix unterschiedlicher Altersgruppen wieder: Von jungen Fachkräften über Studierende mit langjähriger Berufserfahrung und Führungskräfte. Genau wie im Beruf abteilungs- und altersübergreifendes Arbeiten gefragt ist, ist es im Studium ein stetiger Erfahrungsaustausch zwischen den Dozenten und Studierenden, aber auch zwischen den Studenten untereinander.

Wie kann ich mich über ein berufsbegleitendes Studium informieren?

Unsere Weiterbildungsreferenten sind jederzeit rund um Fragen zum berufsbegleitenden Studium für Sie da. Die Kontaktdaten finden Sie unter dem jeweiligen Studiengang/der jeweiligen Weiterbildung, für den/die Sie ich interessieren. So können Sie z.B. persönliche Beratungsgespräche vereinbaren oder einen unserer Infoabende besuchen. Die Termine hierfür finden Sie im Veranstaltungskalender.

Hier können Sie sich über die einzelnen Studiengänge informieren:

Bachelor

Master

Hochschulzertifikate

Wie kann ich mich bewerben?

Sie können sich ganzjährig für berufsbegleitende Studiengänge am Zentrum für Akademische Weiterbildung der THD bewerben. Die Bewerbungen müssen über das Bewerberportal Primuss erfolgen. Die Unterlagen, die Sie für die Bewerbung hochladen müssen, finden Sie unter dem jeweiligen Studiengang.

Was sind Primuss und iLearn?

Im Primuss-Portal findet der gesamte Bewerbungsprozess für die Studiengänge statt.

Sobald Sie immatrikuliert sind, findet außerdem sowohl die Prüfungsanmeldung, als auch die Bekanntgabe der Noten im Primuss-Portalstatt. Zudem erhalten Sie hier auch alle notwendigen Bescheinigungen und Informationen zu ihrer Immatrikulation.

Auf iLearn werden Ihnen Skripte und sonstige Unterlagen digital zur Verfügung gestellt, sodass Sie jederzeit auf diese zugreifen können. Hier erhalten Sie auch wichtige Informationen zu den Vorlesungsterminen. Zudem laden Sie hier Studienarbeiten hoch.

Wie kann ich mich auf das berufsbegleitende Studium vorbereiten?

Vor allem für die Bachelorstudiengänge bieten sich Vorbereitungskurse an, die die Bewerber in verschiedenen Grundlagenkursen auf ein einheitliches Niveau bringen. In verschiedenen Niveau-Stufen soll der Einstieg in das Studium dadurch erleichtert werden.

Zusätzlich: In den Bachelorstudiengängen Pflegepädagogik und Pädagogik im Rettungswesen ist das Verstehen von und detailliertem Arbeiten mit englischen Fachtexten und Studien Grundvoraussetzung für die Aufnahme des Studiums. Das Niveau entspricht ca. B2. Die THD bietet hierfür z.B. Englisch Refresher Kurse an.

Mehr Informationen zu den Vorbereitungskursen finden Sie unter https://www.th-deg.de/de/studieninteressierte/vorbereitungskurse.

Gibt es Sprachvoraussetzungen für das Studium?

Die Sprachvoraussetzungen für die berufsbegleitenden Studiengänge finden Sie hier.

Zusätzlich: In den Bachelorstudiengängen Pflegepädagogik und Pädagogik im Rettungswesen ist das Verstehen von und detailliertem Arbeiten mit englischen Fachtexten und Studien Grundvoraussetzung für die Aufnahme des Studiums. Das Niveau entspricht ca. B2 Die THD bietet hierfür z.B. Englisch Refresher Kurse an.

Mehr Informationen zu den Sprachvorbereitungskursen finden Sie unter: https://www.th-deg.de/de/studieninteressierte/vorbereitungskurse.

Was bedeutet SWS und ECTS?

Verlinkung zu allgemeinen FAQs der Hochschule.

Finden trotz Corona aktuell Vorlesungen statt?

Die Vorlesungen finden weiterhin statt – wenn auch digital. So wird auf Webkonferenzen zurückgegriffen sowie auf Lehrvideos, die die Dozierenden aufzeichnen und in iLearn für das Selbststudium zur Verfügung stellen. Aktuell arbeiten sowohl die Dozenten, als auch wir vom Zentrum für Akademische Weiterbildung unermüdlich daran, für Sie das Studium in dieser ungewissen Zeit so studierbar wie möglich zu gestalten.

Steuerliche Vorteile

Im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums entstehen Ihnen Kosten, die Sie im Rahmen von Werbungskosten von der Steuer abziehen können. Die Möglichkeiten umfassen hierbei unter anderem:

  • Studiengebühren
  • Bücher, Fachliteratur
  • Fahrt- und Übernachtungskosten
  • Lernutensilien (Stifte, Blöcke, Büromaterial)

Über die individuellen Möglichkeiten abziehbarer Werbungskosten im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums wenden Sie sich an Vertreter der steuerberatenden Berufe.