Erster Fachtag Praxisanleiter in der Pflege

11.7.2016 |

20160711 pa tagAuftaktveranstaltung Zertifikatskurse für Pflege-Praxisanleiter und Pflegestationsleitung an der THD

Zum ersten Fachtag für Praxisanleitungen an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) trafen sich vergangene Woche mehr als 70 Praxisanleiter und Praxisanleiterinnen aus ostbayerischen Kliniken und Altenheimen.

Theorie und Praxis gemeinsam voranzubringen beginnt sicherlich im Austausch von Erfahrungen der Praktiker untereinander sowie mit Hochschullehrenden für Pflege, betonten in ihrer Begrüßung THD-Vizepräsident für Gesundheit, Prof. Dr. Horst Kunhardt sowie der Dekan der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften, Prof. Dr. Michael Bossle. Dieser Fachtag ist auch Ausdruck für die produktive Entwicklung des Plegenetzwerks Ostbayern, in dem sich Pflegedirektoren für diesen Austausch ausgesprochen haben, führte der Studiengangskoordinator des Studiengangs Pflege Dual, Prof. Dr. Christian Rester, aus. Er zeigte in seinem Vortrag auf, dass man „Erfahrungen nicht lehren kann“ und verdeutlichte damit auch die Grenzen der Erwartungen an Hochschulbildung und die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens.

Bernhard Krautz, Pflegedirektor des Klinikums Neumarkt, stellte das Konzept zur Einbettung akademisch gebildeter Pflegekräfte am Klinikum Neumarkt vor. In seinem Vortrag wurde deutlich, dass es nicht allein um die Aufgabenbeschreibung der akademisch gebildeten Pflegekräfte geht, sondern mehr um einen Pflegestrukturwandel innerhalb der Einrichtung. Die Schulleiterin der Berufsfachschule für Krankenpflege am DONAUISAR-KLINIKUM Deggendorf, Andrea Klarl, erläuterte das Konzept der praktischen Ausbildung durch Praxisanleitungen und Pflegepädagogen. Am DONAUISAR-Klinikum werden Gesundheits- und Krankenpflegeschüler und „Pflege Dual“-Studierende in den Einsatzgebieten der praktischen Ausbildung von Praxisanleitern und Pflegepädagogen eingearbeitet und angeleitet, welche nicht im regulären Stellenplan des Stationsalltags eingebunden sind. Eine enge Verzahnung zwischen den beiden Lernorten Schule und Praxis wird sichergestellt. Dadurch kann eine hochwertige praktische Ausbildung erfolgen und die Zufriedenheit der Schüler und Studierenden steigt deutlich an. Erste sichtbare Erfolge des Konzepts sind laut Andrea Klarl in den praktischen Leistungsnachweisen der Schüler zu beobachten. „Dadurch wissen wir, dass wir mit unserem Programm auf dem richtigen Weg sind“, so Klarl.

Markus Maier, Geschäftsführer des Damenstifts in München, stellte das Personalentwicklungskonzept des Seniorenstifts vor. Auch hier wurde deutlich, dass dem Fachkräftemangel nur durch Bildung und einer positiv geprägten Unternehmenskultur entgegengewirkt werden kann. Am Damenstift München wurde eine Ausbildungsstation integriert, in welcher Pflegefachhelfer- und Altenpflegeschüler sowie Studierende eine besonders praxisnahe Ausbildung erfahren. Die examinierten Pflegekräfte des Damenstifts zeichnen sich durch eine überdurchschnittlich hohe Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungen aus. Mit den Altenpflegeschülern und Studenten führt Geschäftsführer Markus Maier bereits im zweiten Ausbildungsjahr Karrieregespräche für die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Einrichtung. Der Erfolg des Projekts macht sich insbesondere in der hohen Übernahmequote der Schüler nach der Ausbildung und der niedrigen Fluktuation in der Einrichtung bemerkbar.

Im Rahmen des im Februar gegründeten Pflegenetzwerks Ostbayern zur Weiterentwicklung der Pflege werden regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte der Pflege angeboten. Am 26. Sepetmber 2016 findet bereits die nächste Veranstaltung statt: Der Fachtag für Stationsleitungen. Und im März 2017 startet an der Technischen Hochschule Deggendorf ein 32-tägiger Zertifikatslehrgang für bereits weitergebildete Praxisanleitungen und Stationsleitungen mit den Schwerpunkten Pflegewissenschaft, Assessment und Diagnostik und Gesundheitsmanagement sowie Pflegepädagogik und Stationsmanagement.

Bild (THD) von links: Bernhard Krautz, Pflegedienstleiter Klinikum Neumarkt , Marcus Maier, Geschäftsführer Damenstift am Luitpoldpark München, Prof. Rester/Kunhardt/Bossle

11. Juli 2016 | THD-Pressestelle (CM/Prof. Rester)