Herzlich willkommen im Team

11.1.2017 |

20170111 pillmayerDer neue Professor ist Eishockeyfan und Tourismusexperte

Dr. Markus Pillmayer übernimmt zum kommenden Sommersemester die Professur International Destination Management an der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf. Zu seinen Vorlesungsschwerpunkten gehören u.a. der Strukturwandel in Destinationen, Tourismus im Kontext demografischer Entwicklung, Internationalisierung kleiner und mittelständischer Unternehmen und digitale Transformationsprozesse, die sich auch in seinen vielfachen wissenschaftlichen Publikationen wiederfinden.

Dr. Pillmayer studierte Geographie mit Schwerpunkt „Tourismus, Freizeit und Umwelt“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, bevor der gebürtige Münchner seine Karriere als Verantwortlicher für Marketing- und Qualitätsmanagement beim Tourismusverband München-Oberbayern e.V. begann. Im Anschluss wechselte er nach Nürnberg zur FTM Franken Tourismus Marketing GmbH, um den Bereich Social Media und Produktmanagement zu verantworten. Parallel war er mehrere Jahre als Mitglied der Kommission „Deutsche Hotelklassifizierung“ aktiv. Im Rahmen eines Projekts der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG kehrte Dr. Pillmayer an seine Alma Mater zurück, um über Internationalisierungsprozesse in der Tourismuswirtschaft der arabischen Welt seine Doktorarbeit zu verfassen. Längerfristige Forschungsaufenthalte im Nahen Osten, insbesondere im Haschemitischen Königreich Jordanien, aber auch in Australien, Hong Kong und Norwegen, standen in diesem Zusammenhang auf dem Programm. Nach seiner erfolgreichen Promotion und dem Best Paper Award 2012 der DGT Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. trat Dr. Pillmayer die Stelle als Referent für Tourismuswirtschaft und E-Commerce bei der IHK für München und Oberbayern an, wo er auch die Leitung der Startup Unit innehatte. Bei letzterer ging es vor allem um spezielle Fragestellungen bei der Existenzgründung.
In seiner Freizeit fährt der Fan des Eishockeyclubs Ingolstädter Panther gerne mit seiner Vespa Primavera und spielt leidenschaftlich Brett- und Gesellschaftsspiele aller Art.

11. Januar 2017 | THD-Pressestelle (PK)