Trainingswissenschaftler in der Schweiz

17.10.2017 |

20171017 agw besuch schweiz 4Erster Aufenthalt ein voller Erfolg

Zum Semesterstart hatten die Studierenden des siebten Semesters im Studiengang Angewandte Trainingswissenschaften Anfang Oktober die Möglichkeit an einem Austauschprogramm mit der Eidgenössischen Hochschule für Sport (EHSM) in Magglingen teilzunehmen. Begleitet wurden die jungen Trainingswissenschaftler von ihrem Studiengangsleiter Prof. Dr. Jens Martin und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Nadine Nurasyid.

Die EHSM ist die einzige Hochschule in der Schweiz, die sich ausschließlich mit Ausbildung, Forschung, Entwicklung und Dienstleistung im Bereich Sport befasst. Sie ist sowohl Teil des Bundesamts für Sport als auch an die Berner Fachhochschule angegliedert. Die in der Austauschwoche geplanten Lehrveranstaltungen wurden in erster Linie durch die sehr engagierten Dozenten der EHSM im Umfeld einer perfekten sportbezogenen Infrastruktur realisiert. Am Anreisetag zeigten sich die Studierenden nach der warmherzigen Begrüßung durch den Rektor der EHSM, Dr. U. Mäder, von der Lage der Hochschule beeindruckt. Die EHSM liegt auf einer Höhe von 900 Meter am Südrand des Schweizer Jura mit Blick über die Stadt Biel, den Bieler See bis hin zu den alpinen Parade-Viertausendern: Eiger, Mönch und Jungfrau. Mit einer Einführung in die spezielle Leistungsdiagnostik im Schwimmsport und damit verbundenen Feldtests starteten die Deggendorfer Studierenden in die sogenannte EHSM- Summer School. An zwei weiteren Vormittagen lernten sie grundlegende Techniken des Unihockeys, einer weit verbreiteten Sportart in der Schweiz.

20171017 agw besuch schweiz 1Ein großes Highlight war der Besuch des Tissot-Velodroms in Grenchen mit einem Schnupperkurs im Bahnradfahren. Nachdem sich alle an die über 13 Meter hohe und 46 Grad steile Kurvenüberhöhung und die hohen Geschwindigkeiten gewöhnt hatten, wurde der Besuch im Velodrom zu einem vollen Erfolg. Anlässlich ihres Besuches im Velodrom erhielten die Studierenden einen Vortrag zur speziellen Leistungsphysiologie bei Hitze im Ausdauersport und durften dem eigens für die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 eingerichteten Klimalabor einen kurzen Besuch abstatten. 20171017 agw besuch schweiz 2Abgerundet wurde der spannende und lehrreiche Aufenthalt durch Lehrveranstaltungen im Wildwasser-Kanufahren auf dem Bieler See und einem praxisnahen Workshop zur lokalen Positionsmessung am Beispiel Fußball. Der Austausch war gelebte Hochschul-Kooperation mit besonders kompetenten, sehr freundlichen und umsichtigen Gastgebern.