Neuer Professor - Josef Steretzeder

11.6.2013 |

201301611-prof-steretzeder

Neuer Professor befasst sich mit Nachhaltigkeit und Ökologischem Bauen.

Josef Steretzeder vertritt als neuer Professor das Lehrgebiet Nachhaltigkeit, Umwelt- und Energiemanagement an der Fakultät Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der Hochschule Deggendorf.

Im Rahmen dieser Tätigkeit möchte er u. a. seine langjährigen Erfahrungen im Bereich Ökologisches Bauen an die Studierenden weitergeben. Ferner hat er sich zum Ziel gesetzt, das Thema Nachhaltigkeit und den Auf- bzw. Ausbau der Institute und Forschungsstellen am Campus Schloss Mariakirchen der Hochschule Deggendorf koordinierend voranzutreiben.

Die Professorenstelle wird von der Hans-Lindner-Stiftung finanziert.

Nach seinem Studium der Holztechnik an der Fachhochschule Rosenheim begann der gebürtige Burghauser seinen beruflichen Werdegang 1988 bei der Lindner Group in Arnstorf. Die Lindner Group ist Europas führender Spezialist für die Gebäudehülle, den Komplettausbau, die Isoliertechnik und aller baurelevanten Dienstleistungen. Als Prokurist verantwortet er inzwischen dort die Bereiche Integrierter Managementservice, Kompetenzzentrum Montage und Green Building. Neben der Einführung, Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung von Managementsystemen für Qualität, Sicherheit, Umwelt und Energie beschäftigt er sich seit mehreren Jahren verstärkt mit den Themen Nachhaltigkeit und Green Buildings.

Mit der Lehre und der Hochschule Deggendorf ist Josef Steretzeder seit mehreren Jahren über die Gründung des Campus Schloss Mariakirchen und als Lehrbeauftragter verbunden. Zudem ist er bereits seit 2005 als Referent für Integrierte Managementsysteme bei der TÜV Akademie in Regensburg tätig.

Prof. Steretzeder wohnt zusammen mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Landkreis Rottal-Inn. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie und mit sportlichen Unternehmungen. Jazz, Kabarett und die Innenarchitektur, in welcher sich der gelernte Schreiner auch selbst verwirklicht, bezeichnet er als seine persönlichen Leidenschaften.