Mitglieder des DWA-Fachausschusses KA 5 an der THD

7.4.2014 |

20140407-abwasser-technische-hochschule-deggendorf

Abwasserfachleute tagen an der THD

Abwasserfachleute aus dem ganzen Bundesgebiet kamen auf Einladung von Prof. Dr.-Ing. Andrea Deininger von der Fakultät Bauingenieurwesen und Umwelttechnik an die THD, um das einschlägige Regelwerk der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) zur Bemessung von Kläranlagen zu überarbeiten.

 

Es handelte sich dabei um die Mitglieder des DWA-Fachausschusses KA 5, der sich insbesondere mit Absetzverfahren beschäftigt.

Einheitliche technische Regeln leisten einen wesentlichen Beitrag zum wirksamen und wirtschaftlichen Schutz der Umwelt sowie zur Qualitätssicherung in Technik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Sie haben den technischen Erkenntnissen unter Berücksichtigung der Funktionssicherheit sowie sicherheitstechnischen, hygienischen, wirtschaftlichen und ökologischen Erfordernissen zu entsprechen.

Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Vereinigung setzt sich die DWA für eine nachhaltige Wasserwirtschaft und für die Förderung von Forschung und Entwicklung ein.