Bei schnellen Autos und chicen Shops: den Tourismus-Motiven auf der Spur

18.1.2016 |

20160118 bei schnellen autos und chicen shops

Deggendorfer Tourismus-Studierende besuchten zu Jahresbeginn ganz spezielle touristische Ziele

Man machte sich auf den Weg nach Ingolstadt, um dort das Audi Forum und das Ingolstadt Village zu besuchen. Im Kern ging es für die Studierenden darum zu erkunden, mit welchen Konzepten diese Ziele als touristische Destination beworben und vermarktet werden.

Unter Leitung ihrer Professorin für das Fach Unternehmensführung, Prof. Dr. Lachmann, stattete die Gruppe zunächst dem Audi Forum einen Besuch ab. Der Leiter des Bereichs Tourismus der AUDI AG, Florian Bayer (1. von rechts), informierte die Deggendorfer Studierenden zunächst darüber, was das Audi-Forum alles zu bieten hat: Neben dem Auto-Museum „Mobile“ gibt es auf dem Forum gastronomische Highlights, ein Programmkino und Veranstaltungsräume für exklusive Events. Die meisten Menschen meinen, all dies werde nur für die Audi-Kunden angeboten, die ihr neues Fahrzeug abholen - dabei richten sich die Angebote an alle Ingolstadt-Besucher, die sich rund um das Thema Auto informieren wollen.
Sebastian Welsch (9. von rechts) berichtete aus seiner interessanten aktuellen Praxissemester-Tätigkeit bei Audi im Bereich Veranstaltungsplanung.
Susanne Nuber, Absolventin des Studiengangs Tourismusmanagement 2015, gab einen kurzen Einblick ihre aktuelle Tätigkeit bei der Agentur loved gmbh, die das Audi Magazin konzipiert.
Andrea Hackner, die ihr Tourismusmanagement-Studium an der THD 2012 erfolgreich abgeschlossen hat, stellte ihre spannende Tätigkeit bei Audi im Bereich Kommunikation Events vor: Journalistenreisen u. a. nach Venedig und die Übergabe der Dienstfahrzeuge an die Spieler des FC Bayern waren hier besonders markante Beispiele für Events, die von ihrem Team vorbereitet und betreut wurden .
Kurzweilige Führungen und interessante Geschichten rundeten den Besuch ab und die Studierenden können sich nun gut vorstellen, wie spannend touristische Konzepte in Zusammenhang mit der Autovermarktung sind. Weiter ging es noch am gleichen Tag ins Ingolstadt Village, einem der bedeutendsten Outlet-Center in Deutschland. Das Ingolstadt Village gehört zur Chic Outlet Shopping-Kette, die weltweit Outlet-Center von London über Paris, Mailand, Barcelona bis Shanghai betreibt. Auch hier ging es um die richtigen Paket-Angebote für Touristen, damit man sich als interessantes Shopping-Ziel positionieren kann. Frau Karin Meier (1. Reihe, 2. von rechts), Leiterin der Abteilung Tourismus, informierte die Studierenden über die dazu notwendigen touristischen Kooperationen und das Partner-Marketing mit Reiseveranstaltern, Airlines und dem örtlichen Destination Management sowie die Expansionsstrategien in China. Den Teilnehmern wurde bei dieser Exkursion deutlich, wie vielfältig die Beschäftigungsmöglichkeiten für gut ausgebildete Tourismus-ManagerInnen sind und welche spannenden Aufgaben auf die Alumnis nach ihrem Studium warten.