Welcome@DIT

21.6.2016 |

20160621 patenprogramm welcome ditWelcome@DIT: Betreuungsprogramm für Geflüchtete an der THD

Einen weiteren Schritt in Richtung Integration haben rund 30 Teilnehmer des Patenprogramms für geflüchtete Studierende an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) kürzlich unternommen. Koordiniert durch das International Office trafen sich Studierende, die ehrenamtlich eine Patenschaft übernommen haben, zum Kennenlern-Workshop mit geflüchteten Studierenden an der THD.

Zu Beginn des Sommersemesters hat das International Office der THD das Programm „Welcome@DIT“ für Geflüchtete ins Leben gerufen. Dieses Betreuungsprogramm unterstützt geflüchtete Studierende bei der Eingliederung an der THD und in Deggendorf und hilft in ihrem Studienalltag. In diesem Rahmen wurde vom International Office auch ein Patenschaftsprogramm initiiert, bei dem sich Studierende der THD als Ansprechpartner/-in für einen Geflüchteten zur Verfügung stellen und diesen/diese bei der praktischen Anwendung im Alltag und bei der Orientierung im Studium an der THD unterstützen. So versammelten sich Ende Mai die Teilnehmer des Programms, sowohl Paten, als auch die syrischen Studierenden, um an einem gemeinsamen Workshop teilzunehmen.

Das Programm des Workshops wurde von fünf Studentinnen des Studiengangs International Management auf die Beine gestellt. Das Konzept für den Workshop hatten sie im Rahmen des von Prof. Dr. Rainer Waldmann gestalteten Kurses "Cross Cultural Management" erarbeitet.

Nach einem Kennenlern-Spiel stellten drei syrische Teilnehmer ihr Land abseits vom Bürgerkrieg vor. Den Referenten war es vor allem wichtig, über Dinge zu informieren, die man normalerweise nicht mit Syrien verbindet, z.B. touristische, kulturelle sowie kulinarische Besonderheiten, die das Land vor Ausbruch des Krieges geprägt hatten. Im Anschluss an mehrere Teambuilding-Übungen konnten die Teilnehmer bei mitgebrachten deutschen und syrischen Spezialitäten miteinander ins Gespräch kommen. Für einige Teilnehmer wurde sogar gleich noch ein „Arabischkurs für Anfänger“ angeboten. Bei der anschließenden Feedbackrunde wurden bereits die nächsten Treffen zum Grillen an der Donau geplant.
Derzeit sind 17 Studierende mit Fluchthintergrund an der Technischen Hochschule Deggendorf eingeschrieben. Sie befinden sich entweder in einem regulären Studium, in einem Vorbereitungssemester, bei dem vor allem Deutschkenntnisse vertieft werden, oder sind Gasthörer in an der THD.

21. Juni 2016 | THD-Pressestelle (TK)