Caritas und Studenten der THD verbinden Flüchtlinge in Deutschland mit der Welt

2.2.2017 |

20170125 internet cafe aww caritasAb sofort können sich Flüchtlinge in Deggendorf über ein speziell für sie eröffnetes Internetcafé freuen

In den Räumlichkeiten der Caritas in der Erstaufnahmeeinrichtung Deggendorf wird das Internetcafé ab sofort jeden Montag für zwei Stunden von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr eröffnet. Das Projekt wird dabei von der Asylsozialberatung der Caritas in Kooperation mit Studenten der TH Deggendorf aus dem Studiengang International Management durchgeführt.

Schon in der Vergangenheit hat die Technische Hochschule Deggendorf viel Engagement bei der Integration von Geflüchteten gezeigt. Nach Sprachkursen und weiteren Angeboten seitens der THD, wird nun das Internetcafé im Rahmen eines Marketingkurses ins Leben gerufen. Betreut wird das Ganze immer von jeweils zwei der über 25 Studenten, welche sich nach einem Aufruf für dieses Ehrenamt gemeldet haben. Im Internetcafé können Flüchtlinge die Laptops nutzen, um mit ihren Familienmitgliedern und Freunden im Heimatland zu kommunizieren. Sie können mit Hilfe von Sprachprogramme Deutschkenntnisse erwerben und vertiefen. Automatisch findet Begegnung mit sowohl anderen Geflüchteten, als auch mit deutschen sowie internationalen Studenten statt. Von dem neuen Projekt profitieren daher Teilnehmer und Helfer gleichermaßen, da jeder individuell seinen Horizont in Hinsicht auf Sprache, Kommunikation und vor allem auch Kultur erweitern kann. Das Hauptaugenmerk der Caritas in der Erstaufnahmeeinrichtung Deggendorf liegt in der Beratungsdienstleistung für Asylbewerber. Darüber hinaus betreibt der Caritasverband seit Anfang Oktober drei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen das Kinder- und Jugendtreff in der Erstaufnahmeeinrichtung, welches von Montag bis Freitag geöffnet ist und Raum zum Spielen und auch zum Erledigen der Hausaufgaben bietet. Die Asylsozialberater organisieren auch Projekte, welche den Asylbewerbern das Leben in Deutschland erleichtern sollen: Zwei Mal wöchentlich öffnet der Caritas-Kleiderladen, welcher komplett von ehrenamtlichen Helfern geschultert wird. An jedem zweiten Freitag im Monat findet das Asylcafé im Café Holler statt. Das Internetcafé ist nun als ein weiteres Projekt gestartet. Die Projektgruppe der Technischen Hochschule lädt herzlich zur Mithilfe ein, damit das Internetcafé auch während der Semesterferien geöffnet sein kann. Bei Interesse, darf man sich gerne unter caritasinternetcafe@gmail.com melden.

25. Januar 2017 | THD-Pressestelle (TK), Text und Bild Caritasverband für den Landkreis Deggendorf e.V.