Neue Professorin für Pfarrkirchen

29.3.2018 |

20180323 dr noconPsychotherapeutin lehrt am European Campus Rottal-Inn

Die Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) bekam mit Dr. Agnes Nocon zum 01. März eine Professorin für Psychologie und Statistik. Ihr Haupteinsatzort ist der European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen, wo sie in Zukunft die wissenschaftliche Ausbildung in den Gesundheitsberufen mitgestalten und die Psychologie in Niederbayern stärken will.

Nach ihrem Abitur in Mathematik und Physik in Augsburg studierte Agnes Nocon Psychologie an der Technischen Universität Dresden und Affective Neuroscience an den Universitäten Florenz und Maastricht. Ihre Diplomarbeit verfasste sie am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München zum Thema Angst und Depressionen bei Jugendlichen. Nach einer Zwischenstation in Barcelona, wo sie sich mit der Untersuchung von Drogenabhängigkeit beschäftigte und ehrenamtlich mit obdachlosen alkoholabhängigen Männern arbeitete, kehrte sie für ihre Promotion wieder ans Max-Planck-Institut zurück. Ihre Doktorarbeit zur Gültigkeit der Agoraphobie, einer psychischen Störung, bei der die Betroffenen Angst vor öffentlichen Räumen haben, hat dazu beigetragen, dass diese Störung im international gültigen Klassifikationssystem DSM als eigenständige Diagnose aufgenommen wurde. Als ausgebildete Verhaltenstherapeutin sammelte sie ferner jahrelang Erfahrungen in der Behandlung einer Vielzahl psychischer Störungen. Vor ihrer Berufung zur Professorin war Dr. Agnes Nocon an der Katholischen Universität Eichstätt tätig. Dort war sie in den letzten Jahren darum bemüht, Psychotherapie für traumatisierte Kinder und trauernde Erwachsene aus Deutschland und anderen Kulturkreisen wirksamer zu gestalten und in die Praxis zu bringen. Die neue Professorin ist begeistert von der internationalen Ausrichtung des Studiums an der TH Deggendorf und am European Campus in Pfarrkirchen. Sie freut sich darauf, ihre Erfahrung an Studierende der Gesundheitswissenschaften aus der ganzen Welt weiterzugeben. In ihrer Freizeit treibt Dr. Agnes Nocon am liebsten Sport oder singt mit ihren Freunden A cappella. Wenn es ihre Zeit zulässt, wird sie die Gegend vom Bayerischen Wald bis Landshut mit dem Rennrad erforschen. Eine Besonderheit genießt sie aber jetzt schon, nämlich dass sie hier in Niederbayern den österreichischen Kulturradiosender fm4 empfangen kann.

23.03.2018 | THD-Pressestelle (PK)