AOK Bayern und European Campus verlängern Kooperation

2.5.2018 |

2018 04 26 aok kooperationsverlängerung

Gesundheitlicher Service für Studierende am European Campus –
Abkommen über gesundheitliche Förderung mit AOK Bayern verlängert

Am gestrigen Mittwoch (25. April) unterzeichneten Prof. Dr. Horst Kunhardt, Campusleiter des European Campus Rottal-Inn (ECRI) und Daniel Gansmeier, AOK Direktor, die Verlängerung eines Kooperationsabkommens mit der AOK Bayern, Direktion Rottal-Inn. Beide Parteien betreuen künftig weiter gemeinsam Studierende rund um die Themen Krankenversicherung, Prävention und Gesundheit im Allgemeinen.

 

Die AOK Bayern ist eine der führenden Krankenkassen und seit Anbeginn des Bestehens ein wichtiger Partner für den European Campus. Das Abkommen mit der AOK wurde 2015 erstmalig für einen Zeitraum von drei Jahren geschlossen. Die Verlängerung der Zusammenarbeit geht nun über weitere zwei Jahre.
Wer als internationaler Student nach Deutschland kommt, der benötigt eine Krankenversicherung. Mit einigen Ländern, darunter den Mitgliedsländern der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraumes, bestehen Sozialversicherungsabkommen. Sind Sie in Ihrem Heimatland gesetzlich krankenversichert, so können Sie diesen Versicherungsschutz in Deutschland von einer gesetzlichen Krankenkasse anerkennen lassen. Studierende aus EU‐Ländern bekommen in der Regel in Ihrer Heimat eine Internationale Versicherungskarte (EHIC ‐ EuropeanHealth Insurance Card), welche auch in Deutschland (auch beim Arzt) anerkannt ist.
Kommen die Studierenden nicht aus einem Land mit Sozialversicherungsabkommen, so müssen sie sich in Deutschland neu krankenversichern. Die AOK Bayern, speziell die Direktion Rottal-Inn übernimmt im Zuge der Kooperationsvereinbarung konkret Beratungstätigkeiten am European Campus. Im Fokus steht dabei das Interesse der gesundheitlichen Förderung der Studierenden an der Europa-Hochschule. Neben einer individuellen Einzelbetreuung bieten ECRI und AOK in Zusammenarbeit Gesundheitstage an und führen erlebnisorientierte Gesundheits- und Informationsveranstaltungen durch. „Gerne unterstützen wir die Hochschule weiterhin. Allein die Ausrichtung des European Campus mit den Bereichen Gesundheit und Tourismus ist für uns ein Grund, uns zu beteiligen“, so Daniel Gansmeier. „In Zeiten, in denen psychische Erkrankungen aufgrund des Lernpensums im Studium steigen, ist es uns wichtig, einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Studierenden zu leisten.

Als offizieller Partner wird die AOK Bayern auch auf dem diesjährigen Sommerfest des European Campus am 16.6. aktiv vertreten sein.

Bild (ECRI): Prof. Dr. Horst Kunhardt und Daniel Gansmeier bei der Vertragsunterzeichnung.

02. Mai 2018 | ECRI Pressestelle (YG)