Staatsbesuch auf der ITB

13.3.2019 |

03 2019 PM Aiwanger am Stand der ITB Bild2 2Aiwanger besucht Studierende der Technischen Hochschule Deggendorf auf der ITB Berlin

12.03.2019 | ECRI-Pressestelle - Am vergangenen Donnerstag, 7. März, bekamen die Studierenden der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) hohen Staatsbesuch an deren Messestand in der Wissenschaftshalle auf der ITB Berlin (Internationale Tourismusbörse Berlin). Der Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger nahm sich Zeit für einen lockeren Austausch mit den Tourismus-Studierenden.

In der offenen Gesprächsrunde ging es zu allererst um Studienangelegenheiten. So interessierte sich Aiwanger besonders für den Aufbau des Studiums, Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen eines konsekutiven Masterstudiums sowie Praxis- und Auslandssemester. Weiter war es ihm ein besonderes Anliegen die Tourismus-Experten der Zukunft in der Bayerischen Region zu behalten, und er erkundigte sich daher nach regionalen Jobaussichten und der Kooperation mit ansässigen Unternehmen in Bezug auf Praktika.

Darüber hinaus präsentierten die Studierenden des Standortes Pfarrkirchen ihren noch jungen European Campus Rottal-Inn (ECRI) und stellten dabei das Problem der Infrastruktur in den Fokus. Aufgrund der dezentralen Lage in Pfarrkirchen haben immer noch viele Studierende dort ein Mobilitätsproblem. Sie erhoffen sich durch das Gespräch Unterstützung seitens der Politik für eine verbesserte Infrastruktur im ländlichen Raum.

Bayern soll langfristig eine Urlaubsregion ohne Massentourismus bleiben. Darin waren sich die angehenden Tourismus-Experten und der Politiker einig. Kernthemen der touristischen Entwicklung Bayerns sind nach Aiwanger E-Mobilität, Naturbelassenheit und nachhaltiger Tourismus im Sinne der Anwohner von Urlaubsregionen.

Die Offenheit Aiwangers für studentische Belange empfanden die Studierenden als besonders angenehm. Daneben bot der Austausch zwischen den zukünftigen Tourismus-Experten und dem Politiker Raum für neue Ideen und Richtungen in der Urlaubsregion Bayern.

Bild (THD/ECRI): (von links) Studierende der THD, Hubert Aiwanger, Prof. Waldemar Berg, Prof. Marcus Herntrei, Prof. Georg Steckenbauer und Prof. Suzanne Lachmann