Elitenetzwerk Bayern

18.4.2019 |

20190418 Elitenetzwerk Bayern Maximilian LudwigPfarrkirchner Student in Max Weber-Programm aufgenommen

18.04.2019 | ECRI-Pressestelle - Maximilian Ludwig, Student am Pfarrkirchner European Campus Rottal-Inn (ECRI), bekam Anfang April als erster Student des ECRI die Zusage für das Max Weber-Programm des Freistaats Bayern. Das Programm ist Teil des Elitenetzwerks Bayern, dem Ludwig damit angehört. Ludwig, der eine Promotion anstrebt, hat sich ganz bewusst für das Max-Weber-Programm beworben, weil dieses Programm die ideelle Förderung in den Vordergrund stellt.

Die individuelle Betreuung durch Mentorinnen und Mentoren an den bayerischen Hochschulen ermöglicht ihm eine frühe Einbindung in die Forschung und den Einblick in andere Exzellenzbereiche. Des Weiteren stehen beim Max Weber-Programm die Vernetzung der Stipendiatinnen und Stipendiaten untereinander und die Förderung der Internationalität im Mittelpunkt.
Mit der Aufnahme in das Programm werden nicht nur die herausragenden Leistungen des 24-jährigen honoriert. Soziales Engagement sowie interkulturelle und interdisziplinäre Kompetenz gehören ebenso zu den Anforderungen des Max-Weber-Programms. Auch in diesen Punkten konnte Ludwig glänzen. Er war am ECRI als Tutor für Austauschstudierende, Fakultätsrat und Gründer einer Hochschulpartei tätig und konnte während des Auswahlverfahrens mühelos unter anderem über Robotik, Künstliche Intelligenz und Soziologie diskutieren. „Wichtig ist in meinen Augen, dass man Leidenschaft und Idealismus mitbringt. Gerade angehende Touristiker müssen anfangen, sich mit den Vor- aber insbesondere auch den Nachteilen von Tourismus kritisch auseinanderzusetzen. Wir müssen Kreativität unbedingt fördern, denn wir brauchen wieder mehr Unikate und weniger breite Masse“, plädiert der frischgebackene Stipendiat. Die Professoren Dr. Georg Christian Steckenbauer und Dr. Markus Pillmayer vom European Campus Rottal Inn unterstützten die Bewerbung von Maximilian Ludwig für das Max-Weber-Programm tatkräftig. Die Koordination erfolgte über das Referat Studium dual & Förderprogramme an der THD.

Maximilian Ludwig studiert in Pfarrkirchen den Studiengang „International Tourism Management/Health & Medical Tourism“ im achten Semester. Der aus Murnau stammende Ludwig hat sich ganz bewusst für den European Campus Rottal Inn entschieden. Ein Studium der Verzahnung von Gesundheit und Tourismus auf internationalem Niveau ist seiner Meinung nach einzigartig. Bereut hat er es nicht, denn „einen Studienort wie den ECRI findet man so wohl nirgends“, weiß der Oberbayer. „Am ECRI begegnen sich Professoren und Studierende auf Augenhöhe. Und wir haben hier die Möglichkeit, uns als Studierende frei zu entfalten.
Der Lehrplan erlaubt genug Raum, um seine Kreativität auszuleben“, ist Ludwig begeistert. So initiierte er beispielsweise mit drei Kommilitonen ein „Knowledge Cafe“. Ursprünglich wollten sie nur debattieren, heute gründen seine Mitstreiter und er ihr erstes nachhaltiges Start-Up in Pfarrkirchen.

Bild (privat): Maximilian Ludwig wurde als erster Student des ECRI ins Max Weber-Programm des Freistaates Bayern aufgenommen.