Prof. Spittler bei Expertengespräch der Europaregion Donau Moldau

14.5.2019 |

20190514 EDM Expertenrunde in LinzExpertenrunde zum Thema "Neue Technologien in der Gesundheitsversorgung" in Linz

Prof. Dr. Thomas Spittler war am Donnerstag, 09. Mai als Gesundheitsexperte des European Campus Rottal-Inn (ECRI) zum Expertengespräch der Europaregion Donau Moldau (EDM) in Linz geladen.

Die Schwerpunkte der Veranstaltung lagen auf den Themen „Neue Technologien in der Gesundheitsversorgung“ und der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung in der EDM. Dies betrifft Deutschland, Österreich und Tschechien, die zusammen die Donau-Moldau-Region bilden.

Als Experte der neuen Technologien im Gesundheitswesen trug Prof. Spittler zum Gedankenaustausch und der daraus resultierenden Maßnahmen bei. Der Fokus der Gespräche lag dabei auf der Frage, wie die EDM diese Entwicklungen durch Konferenzen, Veranstaltungen und weitere Maßnahmen unterstützen und vorantreiben kann. Die versammelte Expertenrunde führte eine Ist-Analyse in den jeweiligen Regionen bezüglich der Technik im Gesundheitswesen und der Integration in der Standardversorgung durch. Die Spezialisten kamen zu dem Ergebnis, dass der Stand in den einzelnen Regionen der EDM gleich sei. Laut der Expertenrunde um Prof. Spittler gibt es derzeit Wearables und Tracker, die jedoch nur ein Randgebiet in der Gesundheitsversorgung darstellen. Abgesehen davon beschränkt sich fast alles auf Pilotprojekte. Um die Öffentlichkeitsarbeit der EDM voranzutreiben beschlossen die Fachleute zukünftig Newsletter über wissenschaftliche Erkenntnisse und EU-Vorschriften im Gesundheitsbereich zu veröffentlichen.

Die EDM befasst sich mit dem Wirtschaftsstandort der Donau Moldau Region und setzt auf die Kooperation zwischen Deutschland, Österreich und Tschechien. Das Ziel der EDM ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Region zu steigern und Kooperationsmöglichkeiten zu nutzen.

Bild: Prof. Dr. Thomas Spittler (ECRI) im Gespräch mit Dr. Ilja Hagen (Biopark Regensburg GmbH)