Kinderuni zu Kinderarmut und Projekt AMENECER

7.1.2020 |

20191122 kinderuni kinderarmutVon Brücken und Schuhputz-Kästen: Kinderuni „Wenn Kinder auf der Straße leben“

 

22.12.2019 | THD-Pressestelle  - Die jüngste Kinderuni am European Campus Rottal-Inn (ECRI) widmete sich dem Leben von Straßenkindern in Bolivien. Prof. Dr. Bernhard Bleyer nahm in seiner Vorlesung an die 30 Nachwuchsstudierende mit auf eine Reise in den Alltag bolivianischer Straßenkinder.

Die jungen Besucher der Kinderuni sahen im Laufe der Vorlesung Bilder von Kindern, die nachts unter Unterführungen oder Brücken schlafen, und tagsüber mit ihren Schuhputz-Kästen auf den Straßen der Großstadt Cochabamba ein wenig Geld verdienen. Auf die Frage hin, warum es dazu kommt, dass Kinder auf der Straße leben, erklärte Prof. Bleyer, dass die Eltern der Kinder oft vom Land in die Stadt abgewandert seien und die Familien sich so nicht mehr selbst ernähren könnten. In der großen Stadt finden die Eltern der Kinder schwer Arbeit, haben oft auch keine Wohnung und schnell kein Geld mehr. So flüchten sich viele Erwachsene in Alkohol oder Drogen und die Kinder bleiben dabei auf der Strecke bzw. auf der Straße Boliviens zurück.

In der Kinderuni zeigte Prof. Bleyer Fotos von den Häusern der Hilsorganisation und brachte den Kindern spanische Worte bei. Manchmal lies er seine Studierenden auch die Bedeutung der spanischen Häusernamen erraten, wie beispielsweise Casa Madre de Dios oder Escuela. Die Wohnhäuser bieten Platz für Kinder, die auf der Straße leben und sind ausgerichtet für Mädchen, Jungen und Jugendliche.

Zum Abschluss der Vorlesung ließ Prof. Bleyer die Kinder schätzen, wie viel die von UNICEF geschätzten 100 bis 200 Mio. Straßenkinder weltweit entsprechen. Die Kinder waren überrascht zu erfahren, dass die Zahl der Straßenkinder die Einwohnerzahl Deutschlands übersteigt.

Prof. Bleyer ist Diplom-Theologe an der Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften der THD und seit 19 Jahren Vorsitzender der Kinderhilfsorganisation AMANECER. Für sein Engagement in dem Projekt erhielt Prof. Bleyer im Jahr 2014 die Bundesverdienstmedaille. Bei Fragen zum Projekt oder über Spendenmöglichkeiten, steht Prof. Bleyer gerne unter berhard.bleyer@th-deg.de zur Verfügung.

 

Bild: Straßenkinder beim gemeinsamen Mittagessen im Haus der Hilfsorganisation AMANECER in Bolivien