Presseartikel

24 Künstler - 1 Werk

Den Deggendorfer Stadtplatz hat die THD von nun an immer im Blick

21.12.2021 | THD-Pressestelle

Schon vor den Weihnachtsfeiertagen ist die Technische Hochschule Deggendorf (THD) mit einem Geschenk bedacht worden. In einem Festakt am 16. Dezember hat Präsident Prof. Dr. Peter Sperber das Kunstwerk einer Benefiz-Auktion des Kunstvereins Deggendorf überreicht bekommen. Gabriela Römer von der Firma AVS Römer aus Grafenau hat das Gemälde für 4.550 Euro ersteigert und schenkt es der Hochschule.  

Anlass für den Festakt war gleichzeitig die Überreichung der Spendenschecks. Dazu begrüßte Peter Sperber die Vereine „Lichtblick Seniorenhilfe“ und „Kunst und Kultur an der Donau“, denen der Erlös der Versteigerung zugute kommt. Oberbürgermeister Dr. Christian Moser, der selbst mit einem Gebot für das Kunstwerk ins Rennen ging, freute sich, dass das Gemälde in Deggendorf bleibt. Wissenschaftsminister Sibler sprach von einer perfekten Symbiose zwischen Wissenschaft und Kunst an diesem Abend, den Aufgaben seines Ministeriums. 

Das Bild „24 Künstler – 1 Werk“ wird zukünftig im Senatssaal der Hochschule hängen. Dort wird Gabriela Römer als Hochschulrätin es auch immer wieder zu Gesicht bekommen. Das Bild zeigt eine Aufnahme des Deggendorfer Stadtplatzes aus dem Jahr 2020 mit dem „Lockdown-Riesenrad“.

Bild (Thomas Jenner): Übergabe eines der beiden Spendenschecks aus der Benefiz-Aktion. Im Hintergrund ist das Kunstwerk der Versteigerung zu sehen.