1. Vortrag im Rahmen der Kolloquienreihe WS 12/13

1.10.2012 |

20121002-1-kolloquienreihe

Ab 17:30 Uhr referiert im Raum C 001 Dr. Gert Schönfelder, Leiter Entwicklung Drucksensorik der Firma Prignitz Mikrosystemtechnik GmbH aus Wittenberge zum Thema:

„Systementwurf von Low-Power-Sensoren“

Die effiziente Nutzung vorhandener Ressourcen und die damit eng verbundene konsequente Reduzierung des Energiebedarfs sind wichtige Entwicklungsziele moderner innovativer Produkte. Dies gilt insbesondere auch in der Sensorik, da sich das Einsatzfeld von Sensoren in den letzten Jahren stetig erweitert hat und sich dieser Trend auch noch weiter fortsetzen wird. In diesem Vortrag werden nun Ideen zur systematischen Entwicklung von Low-Power-Sensoren vorgestellt und diskutiert. Dabei wird insbesondere der ganzheitliche Systementwurf betrachtet, der sowohl die Hardware als auch die Software beinhaltet.

Herr Dr. Gert Schönfelder studierte nach seiner Lehre als Mechaniker an der Ingenieurhochschule Dresden Informationstechnik und Informationselektronik. Bereits im Rahmen seiner Promotion, die er 1983 erfolgreich beendete, widmete er sich intensiv der digitalen Messtechnik. Bis 1992 lehrte er an der TU Dresden im Gebiet der Rechnerarchitektur. Anschließend entwickelte er in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der TU Dresden und verschiedenen Industriepartnern hochdynamische Bildsensoren und Kamerasysteme. Diese Erkenntnisse brachte er dann in die Entwicklungsabteilung eines Bildsensorherstellers ein. Seit 2003 ist er als Entwicklungsleiter bei der Firma Prignitz Mikrosystemtechnik GmbH, einem Hersteller von Drucksensoren, tätig. Zudem ist er als Mitautor mehrerer technischer Bücher sehr erfolgreich.