Forschungsprofessur für Dr. Gerald Fütterer

14.1.2016 |

20160114 fuettererNeuer Professor für die Fakultät NuW

Zum kommenden Sommersemester übernimmt Dr. Gerald Fütterer an der der Fakultät Naturwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen (NuW) der TH Deggendorf die Forschungsprofessur für Produktionstechnik / Messtechnik / Berechnung optischer Systeme und Komponenten.

Der gebürtige Thüringer studierte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Physik, wo er auch über interferometrische Messtechnik an lithographischen Phasen-Schiebe-Masken und Interferenzlithographie im tiefen UV promovierte. Seine Promotion wurde von der größten deutschen Vereinigung von Physikern, der Helmholtz-Gemeinschaft, ausgezeichnet. Sein beruflicher Werdegang führte Dr. Fütterer 2004 an die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig, wo er im Bereich der Winkelmesstechnik forschte. Dabei entwickelte er u.a. Phasen schiebende Autokollimatoren, die erfolgreich zur Vermessung von Röntgen-Optik eingesetzt werden. 2007 reichte die PTB seine Konzeption kapillarer Röntgen-Detektoren als Patentanmeldung ein. Die schwedische Firma Scint-X auf baut nun seit 2010 Röntgen-Detektoren, die auf diesem Prinzip beruhen.
Von 2007 bis zu seiner Berufung an die TH Deggendorf war der neue Hochschullehrer bei der SeeReal Technologies GmbH in Dresden beschäftigt. Zuletzt als CSO (Chief Scientific Officer / Wissenschaftlicher Leiter). Dr. Fütterer verbringt seine Freizeit am liebsten mit seiner Frau Nicole Peter und seinem Sohn Maximilian. Er fährt gerne entspannt Motorrad, wandert und schwimmt.

14.1.2015 | THD-Pressestelle (PK)