Beste Berufsaussichten für Ingenieure und Naturwissenschaftler

9.8.2017 |

Studiengruppe MBA GM 2019

Die Zukunft gehört den Ingenieuren, Informatikern und Naturwissenschaftlern, denn sie sind für Top-Positionen gefragt wie nie. Sie verstehen Prozesse, entwickeln neue Produkte und denken innovativ. Da ist es nur logisch und richtig, dass diese Fachkräfte Führungspositionen übernehmen.

Wer im Management erfolgreich sein möchte, braucht nicht nur fachliches Wissen. Von ihm wird auch wirtschaftliches Denken gefordert. Mit dem berufsbegleitenden MBA Studiengang General Management erweitern die Teilnehmer ihre Fachkenntnisse um Managementwissen und bilden sich akademisch zu gefragten Spezialisten in Unternehmen weiter. Besonders interessant ist der MBA daher für Ingenieure, Informatiker und Akademiker aus allen Bereichen, die ins obere Management aufsteigen möchten.

Der Studiengang dauert vier Semester und beinhaltet einen einwöchigen Auslandsaufenthalt im Silicon Valley in den USA. Am Dienstag, 08. Oktober 2019 um 18:00 Uhr können sich Interessierte kostenlos beim Informationsabend am Zentrum für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) über den Studiengang informieren.

Besonders interessant für technische Berufsgruppen mit und ohne Abitur ist der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Technologiemanagement. Die Kombination aus Technik und Wirtschaft ermöglicht eine Vielzahl von Einsatzbereichen im Unternehmen und eröffnet hervorragende Karriereperspektiven. „Technologiemanager werden überall dort gebraucht, wo branchenübergreifende Fragestellungen aufeinander treffen“, erklärt Corina Brunner, Weiterbildungsreferentin am Zentrum für Akademische Weiterbildung der THD.

Der Studiengang richtet sich an beruflich Qualifizierte aus dem technischen Bereich, sowie Techniker und Meister. Hier können auf Antrag drei bzw. vier Semester angerechnet werden. Am Donnerstag, 10. Oktober um 18:00 Uhr können sich Interessierte kostenlos beim Infoabend an der THD zum Studiengang informieren.

Der Praxisbezug in den Vorlesungen wird sehr groß geschrieben. Die Studenten haben die Möglichkeit, in jeder Vorlesung Themen aus ihrem Berufsalltag mit einzubringen und auch Prüfungsleistungen zu Aufgabenstellungen aus der eigenen Praxis zu absolvieren. Dadurch profitiert auch der Arbeitgeber vom Studium seines Mitarbeiters. Durch die berufsbegleitende Ausrichtung erhalten die Studierenden nicht nur wissenschaftliches Knowhow, sie sammeln gleichzeitig auch noch wertvolle Berufserfahrung.

Beide Studiengänge gehen im März 2020 in die nächste Runde. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. Januar 2020. Zur Anmeldung und für weitere Informationen zu beiden Studiengängen steht Weiterbildungsreferentin Corina Brunner unter corina.brunner@th-deg.de gerne zur Verfügung.