Zehnte Auflage des Silicon Valley Program

3.7.2019 |

Yes we can - US-Experten zeigen an der THD den Weg in die Selbstständigkeit

20190703 Silicon Valley Program03.07.2019 | THD-Pressestelle - Auf Einladung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) vermitteln erneut zwei prominente Dozenten aus dem Silicon Valley eine Woche lang den amerikanischen Gründergeist in der Donaustadt. Vom 16. bis 20. Juli werden Prof. Al Bruno und Pat Guerra intensiv mit regionalen Gründerteams arbeiten, um erfolgversprechende Strategien für deren Geschäftsideen zu entwickeln. Die Einladung findet im Rahmen des Silicon Valley Program der THD statt, das dieses Jahr zum zehnten Mal angeboten wird.

„Zu Beginn steht meist nur die Idee, ohne jedoch exakt über den Absatzmarkt oder die Finanzierung nachgedacht zu haben. In dieser Woche werden die Teilnehmer fit für kommende Herausforderungen gemacht“, erklärt Programminitiator Prof. Peter Schmieder von der Technischen Hochschule Deggendorf. In acht Monaten werden die Gründerteams selbst in die USA reisen, um vor Ort ihre Konzepte vorzustellen. Bis dahin dürfen sie gemeinsam mit heimischen Mentoren diverse Hausaufgaben erledigen. Über die aktuellen Zwischenstände wird den beiden US-Experten regelmäßig per Videokonferenz Bericht erstattet. „Das Feedback aus den USA ist unbezahlbar“, lobt Schmieder die Praxisorientierung der amerikanischen Wissenschaftler. Besonders stolz sind die Deggendorfer auf die exklusive Partnerschaft mit der renommierten Santa Clara University (SCU) aus dem Silicon Valley. Die zwei Gründungsexperten Bruno und Guerra sind bereits das fünfte Mal an der THD zu Gast und konnten in der Vergangenheit eine Vielzahl von Start-ups aus der Region auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleiten. „Mit dem fundierten Know-how aus dem Silicon Valley verfügen die Gründer über einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil“, ist Schmieder vom Silicon Valley Program überzeugt.

Bild: Prof. Al Bruno arbeitet mit den Gründerteams vor Ort intensiv und engagiert.