DigiCamp zu Digitalisierung in der Orthopädie brachte Experten und Wissenschaftler zusammen

Erstes DigiCamp am European Campus bringt Gesundheitsexperten und Wissenschaftler zusammen

31.1.2020 | 31.01.2020 | THD-Pressestelle - Am vergangenen Mittwoch, 29. Januar kamen Experten aus Kliniken, Arztpraxen, Reha-Einrichtungen, Physiotherapiepraxen und Fachschulen am European Campus Rottal-Inn (ECRI) zum DigiCamp „Digitalisierung in der Orthopädie – Wo liegt der Nutzen für Kliniken, Ärtze und Patienten“ zusammen. Das DigiCamp wurde erstmals am ECRI durchgeführt und zog zahlreiche Teilnehmer aus relevanten Branchen an den Campus. Unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Spittler und der Moderation von Dekan Prof. Dr. Georg Christian Steckenbauer wurde den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Den Auftackt machte der per Videochat zugeschaltete Keynote Speaker und Senior Advisor der tomatomedical GmbH, Dr. med. Matthias Lemberger mit seinem Vortrag „Patientenzentrierte Medizinplattform“. Anschließend stellte Physiotherapeut und Diplom-Sportlehrer Manfred Bloch in seinem Vortrag „Digitale Begleiter in der Physiotherapie“ verschiedene Apps und Plattformen vor. Prodekan und Organisator des DigiCamps, Prof. Spittler ging in seinem darauf folgendem Vortrag „Rehabilitation – Jederzeit und überall“ auf Möglichkeiten und Potenziale der Digitalisierung in der Orthopädie ein. Danach schloss die Expertin in Recht und Telemedizin, Anna Schmaus-Klughammer (LLB hons) die Vortragsreihe mit ihrem Beitrag „Datenschutz von medizinischen Daten“ ab. Dekan Prof. Steckenbauer leitete anschließend die Roundtable-Diskussion zum Thema „Wo liegt der Nutzen der Digitalisierung in der Orthopädie für die einzelnen Akteure?“ ein und rief die Besucher auf, sich an der Diskussion zu beteiligen. Besonders das Thema Datenschutz medizinischer Daten war dabei ein wichtiges Anliegen bei der Mehrheit der Teilnehmer. Aber auch digitale Begleiter in Form von Apps, Plattformen oder ähnlichem wurden bei dem Roundtable heiß diskutiert. Bei dem abschließendem get-together tauschten Teilnehmer und Referenten sich in lockeren Gesprächen nochmals zu verschiedenen Themen der Digitalisierung in der Orthopädie aus und rundeten so die gelungene Veranstaltung ab.

Dekan Prof. Dr. Georg Christian Steckenbauer mit den Rednern Manfred Bloch, Anna Schmaus-Klughammer (LLB hons) und dem Organisator Prof. Dr. Thomas Spittler (v.l.n.r.)