"This site requires JavaScript to work correctly"

Presseartikel

Studieren neben dem Beruf an der THD - Jetzt geht’s los!

Studieren neben dem Beruf an der THD - Jetzt geht’s los!

9.3.2020 | Am vergangenen Freitag, 06. März 2020, begrüßte das Zentrum für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) die neuen berufsbegleitenden Studierenden für das Sommersemster. 157 Studentinnen und Studenten beginnen ein Studium neben ihrer Berufstätigkeit. Darunter die Bachelorstudiengänge Betriebliches Management, Technologiemanagement, Sicherheitsmanagement und der MBA-Studiengang General Management. Aus dem Bereich Gesundheit startete der Bachleor Pflegepädagogik und Pädagogik im Rettungswesen. Erstmalig ging der Masterstudiengang Berufspädagogik – Gesundheit und Pflege an den Start. Klaus Kandlbinder, Leitung Wirtschaft & Technik, begrüßte die Studierenden zum Studienauftakt. Er betonte, dass es bei einem berufsbegleitenden Studium die Erfahrungen, eigenständiges Lernen sowie Verstehen im Vordergrund stehen. Neben dem hohen Praxisbezug profitieren die Studierenden vor allem vom Austausch untereinander als auch durch ausgezeichnete Vernetzung in die Wirtschaft. „Und lassen Sie mich Ihnen noch etwas versprechen“, so Klaus Kandlbinder. „Auch wenn ein Studium neben dem Beruf anstrengend sein kann. Es gibt ganz sicher viel mehr Tage, an denen Sie sich auf Ihr Studium hier bei uns freuen werden.“ Je nach Studiengang werden die Teilnehmenden zwischen vier und neun Semester berufsbegleitend studieren. Dabei kommen die Studierenden meist an einem oder zwei Wochenenden pro Monat an das Zentrum für Akademische Weiterbildung. Insgesamt absolvieren derzeit rund 750 Berufstätige eine akademische Weiterbildung. Momentan bietet das Zentrum für Akademische Weiterbildung sechs Bachelor- und sieben MBA- bzw. Masterstudiengänge sowie verschiedene Hochschulzertifikatskurse und Seminare an. Informationen können unter www.th-deg.de/de/weiterbildung eingeholt werden.

Die neuen Studierenden des Zentrums für Akademische Weiterbildung.