Presseartikel

Ein Schritt in Richtung Akademisierung

Arberlandkliniken werden Partner der Hochschule

25.5.2021 | THD-Pressestelle

Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) und die Arberlandkliniken kooperieren, um die Akademisierung in der Pflege voranzutreiben. Am 17. Mai waren Personalleiterin Stephanie Blüml und Pflegedienstleiterin Angela Schwarz von den Arberlandkliniken zu Gast an der Fakultät Angewandte Gesundheitswissenschaften. Bei dem Besuch wurde gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Rester, Tanja Jänicke-Stöger, Lehrkraft für besondere Aufgaben, Referatsleiter Dr. Timo Steininger und Johanna Aschenbrenner die zukünftige Zusammenarbeit besiegelt.

Im Fokus der Kooperation steht der Bachelorstudiengang Pflege. Allerdings soll die Zusammenarbeit auf weitere Studiengänge, wie beispielsweise den neuen Bachelorstudiengang Physician Assistant/Medizinische Versorgung, der im kommenden Wintersemester startet, ausgeweitet werden. Die Arberlandkliniken mit ihren Standorten in Viechtach und Zwiesel sind nun Kooperationspartner der THD und ermöglichen somit den Studierenden den Praxiseinsatz in ihren Einrichtungen zu absolvieren. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer, wichtiger Schritt, um das Bewusstsein für die Dringlichkeit der Akademisierung der Pflege zu stärken und dem Fachkräftemangel aktiv entgegen zu treten.

Bild (THD): Johanna Aschenbrenner, Tanja Jänicke-Stöger, Prof. Dr. Christian Rester, Stephanie Blüml, Angela Schwarz und Dr. Timo Steininger (v. l. n. r.) bei einem Rundgang durch das Lern- und Transferzentrum in der Fakultät.