Presseartikel

International Mentoring Programme

Erfolgreiches Kick-Off des International Mentoring Programme

24.11.2020 | International and Alumni Affairs

Am Dienstag Abend, 17.11.2020 um 19:00 Uhr fanden sich elf internationale Alumni und 16 internationale Studierende der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) auf Initiative der Abteilung THD-Alumni auf er Videokonferenz-Plattform Zoom ein, um das neue International Mentoring Programme zu starten. Ziel dieses neuen Formats ist es, internationalen Studierenden einen ebenfalls internationalen Alumnus an die Seite zu stellen, die Hilfestellungen beim Überwinden interkultureller Hürden bieten und helfen, den erfolgreichen Weg ins Berufsleben zu ebnen.

„Das Studentenleben als solches bringt schon zahlreiche Herausforderungen mit sich, die gemeistert werden möchten“, erläutert Ulrike Sauckel, Leiterin der Abteilung International and Alumni Affairs. „Ein hohes Maß an Selbstmotivation und –organisation, speziell in Corona-Zeiten, ist für jeden Studierenden anspruchsvoll. Für internationale Studierende kommt dann noch eine neue Kultur und eine fremde Sprache dazu. Als Hochschule, die Internationalisierung in Großbuchstaben schreibt, sehen wir es als unsere Pflicht, bestmögliche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Studienabschluss besonders für unsere internationalen Studierenden zu schaffen.“ Die insgesamt 27 Teilnehmer des Programms repräsentieren einen perfekten Querschnitt aller Fakultäten, aller Abschlussjahrgänge sowie aller Kontinente: „Unsere Mentoren kommen aus Ecuador oder Indien ebenso wie aus Tschechien oder Holland. Insgesamt sind 13 Nationen vertreten. Besonders freut uns, dass auch Mentoren und Mentees vom doch noch jungen Europen Campus Rottal-Inn dabei sind. Und dass wir Mentoren gewinnen konnten, die bisher noch nicht an und für die Hochschule aktiv geworden sind, von diesem Programm aber unglaublich begeistert sind,“ ergänzt Ulrike Sauckel.

Die 11 Tandems, also Teams bestehend aus jeweils einem Mentor und ein bis maximal drei Mentees, organisieren sich rein virtuell via WhatsApp. „Das nutzen ohnehin alle Teilnehmer privat und man braucht keine zusätzliche App oder eine spezielle Hardware,“ erklärt Stefanie Lex vom THD-Alumni Team. „Die rein virtuelle Lösung sorgt außerdem für ein größeres Einzugsgebiet. Unsere Mentoren sind über ganz Deutschland verteilt, reisen wird unnötig und schont so zusätzlich auch noch die Umwelt und den Geldbeutel.“ In den kommenden sechs Monaten können sich die Mentees nun mit ihren Mentoren austauschen und stehen hoffentlich eines Tages ihrerseits als Mentoren für Studierende der THD zur Verfügung. Im April 2021 geht das International Mentoring Programme in die nächste Runde, schon jetzt haben neue Mentoren zugesagt, die heuer noch keine Zeit hatten.

Bild (THD): Neues Angebot für internationale Studierende an der TH Deggendorf: Das International Mentoring Programme.