Presseartikel

DigiHealthDay-2020 voller Erfolg

Internationales wissenschaftliches Symposium DigiHealthDay-2020 voller Erfolg

2.12.2020 | THD-Pressestelle

Der European Campus Rottal-Inn (ECRI), Fakultät der Technischen Hochschule Deggendorf (THD), veranstaltete am 13. November seine erste Ausgabe des internationalen wissenschaftlichen Symposiums DigiHealthDay (DHD). Mit 348 registrierten Teilnehmern aus 59 Ländern war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Der DHD lud alle Enthusiasten digitaler Gesundheit ein, mehr über die globale digitale Gesundheitslandschaft zu erfahren und relevante Themen unter den Teilnehmern zu diskutieren. Am DHD nahmen neun Hauptredner aus fünf Ländern teil, allesamt hoch geschätzte Experten auf dem Gebiet der digitalen Gesundheit. Die Plenarsitzungen beinhalteten Vorträge zu verschiedenen Themen. Von der Transformation des Gesundheits- und Sozialwesens durch autonome und intelligente Systeme, mobiler Gesundheit, Bürgerbeteiligung an der Gesundheitsversorgung und die damit verbundenen Herausforderungen für Krankenpfleger über die internationale digitale Transformation des Gesundheitswesens bis zu künstlicher Intelligenz in Medizin und Gesundheitswesen war alles dabei. Während der wissenschaftlichen Sitzungen präsentierten die Redner verschiedene Beiträge unter anderem zu Themen der Telemedizin. Die Organisatoren stellten auch das Consortium of Educational Insitutions in Digital Health (CONEDIG) vor, eine Initiative unter dem Dach der International Society for Telemedicine and eHealth (ISfTeH). Diese hat sich zum Ziel gesetzt, eine Reihe von Bildungsprogrammen für die digitale Gesundheit  ins Leben zu rufen und auf die Evaluierung bestehender Programme einzugehen.

Im Vorfeld des DHD finden von April bis Juli sieben virtuelle Workshops mit insgesamt 28 Sitzungen statt. Diese Workshops waren von 141 Teilnehmern aus 37 Ländern besucht worden und fanden ihren Höhepunkt in der Hauptveranstaltung, dem DigiHealthDay-2020 am 13. November. Die DigiHealth-Veranstaltungsreihe wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Georgi Chaltikyan, Professor für digitale Gesundheit sowie grenzüberschreitende und internationale Gesundheitsversorgung und Leiter des Studienprogramms Master of Medical Informatics (MMI) am ECRI, organisiert. Die erfolgreichen Veranstaltungen bilden die Basis für eine weitere Ausgabe des DHD, die für nächstes Jahr geplant ist.

Der DigiHealthDay-2020 wurde vom ECRI in Zusammenarbeit mit folgenden Partnern und Sponsoren ausgerichtet: International Society for Telemedicine & eHealth (ISfTeH), International Medical Informatics Association (IMIA), European Federation for Medical Informatics (EFMI), DGTelemed, Bayerische Telemedallianz (BTA), Stadt Pfarrkirchen, m. Doc, und Digital Health News Portal.

Bild ( ECRI/THD): Der DigiHealthDay-2020 fand erstmals online statt und war ein voller Erfolg