Presseartikel

Von New York an den TC Cham: Neuer Professor für Intelligente Sensor-Aktuatorsysteme

Von New York nach Cham: Neuer Professor für Intelligente Sensor-Aktuatorsysteme am TC Cham

11.1.2021 | THD-Pressestelle

Mit Prof. Jürgen Wittmann bekommt der Technologie Campus (TC) Cham der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) einen international erprobten Professor. In seinem Fachgebiet „Entwurf intelligenter Sensor-Aktuatorsysteme“ konzentriert er sich hauptsächlich auf Sensortechnologie, -qualität und –zuverlässigkeit sowie den Einsatz von Deep Learning in und mit Hilfe von Sensoren.

Von Regensburg, wo er bei Infineon seine Diplomarbeit schrieb, verschlug es Prof. Wittmann in die USA nach East Fishkill, New York. Dort arbeitete er in einem internationalen Projekt mit Unternehmen aus drei Kontinenten und lernte, den Schlüssel zum Erfolg von Teams, die aus unterschiedlichen Kulturen und Mentalitäten zusammengesetzt sind, kennen: eine gesunde Toleranz für verschiedene Herangehensweisen. Dies hat er sich auch in den anschließenden Tätigkeiten als internationaler Auditor in verschiedenen Unternehmen in Deutschland, bewahrt.  Für seine Arbeit als Professor am internationalen TC Cham ist er also bestens gerüstet. Dort wird er ab März an Möglichkeiten Deep Learning in technischen Produkten anzuwenden, wie der intelligenten Kallibrierung von Sensoren, arbeiten. Wenn beispielsweise ein Sensorsignal vom Idealwert abweicht, dann wird dies von einem Neuronalen Netz ausgeglichen. Auch die Vorhersage des nächsten notwendigen Wartungstermins für Maschinen mit Hilfe von Deep Learning, die so genannten predicitve maintenance Ansätze, gehören zu seinem Spezialgebiet. 

Seinen Studierenden gibt er viel Freiraum, so dass sie sich ein neues Wissensgebiet selbst erarbeiten und erschließen können. Dass diese dafür einen gewissen Einsatz und Selbstständigkeit an den Tag legen, ist für ihn selbstverständlich. So lernen die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure eigenständig Lösungen zu finden und im Berufsleben umzusetzen. Für Prof. Wittmann ist auch Freiheit, und die Möglichkeit sich seine Themen selbst wählen zu können, überaus wichtig. Das und dass die Ausrichtung der Studiengänge hervorragend seinen Kompetenzen entspricht, waren der ausschlaggebende Grund, warum er sich für die Professur an der THD entschied. Speziell der TC Cham biete ihm die Möglichkeit, Studieninhalte zu prägen und das kommende Wachstum des Standortes zu gestalten, sagt der Professor, der es liebt, sich in neue Themen und Umgebungen einzuarbeiten und  zu verstehen wie alles zusammenhängt. Deshalb hat er es sich auch zum Ziel gesetzt, den angefangenen Weg des TC Cham zu einem international und gleichzeitig regional attraktiven Hochschulstandort weiterzuentwickeln. Dafür strebt er eine gute und intensive Zusammenarbeit mit der lokalen Politik als auch mit den Unternehmen der Region an. Seine systematische, disziplinierte und konsequente Art, ohne dabei die Gelassenheit zu verlieren, werden ihm dabei sicher hilfreich sein.

Um gelassen bleiben zu können auch wenn die Situation mal hektisch wird, betätigt sich Prof. Wittmann in seiner Freizeit gerne körperlich, am liebsten beim Handwerken am eigenen Haus, oder, wenn es die Zeit erlaubt, beim Mountainbiken. Aber auch mit einem guten Buch ist er in seiner Freizeit gerne anzutreffen.

Bild (THD): Prof. Jürgen Wittmann bringt internationale Erfahrung und Zielstrebigkeit mit.