Presseartikel

Projekt Foodwaste Impossible: stocky App

Im Projekt Foodwaste Impossible entwickelte App hilft Lebensmittelabfälle zu reduzieren

6.8.2020 | Technologie Campus Grafenau

In einem Verbrauchertest der im Projekt Foodwaste Impossible entwickelten stocky-App gaben die Tester an, durch die Nutzung der App weniger Lebensmittel wegzuwerfen. Das Projekt Foodwaste Impossible zielt auf die Reduktion von Lebensmittelabfällen ab. Dazu hat das Projektkonsortium bestehend aus Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, Forsten und Ernährung, dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) sowie dem Technologie Campus Grafenau die stocky-App entwickelt und in einem Verbrauchertest mit 190 Verbrauchern aus ganz Deutschland getestet. Die stocky-App integriert die Verwaltung von Lebensmittelvorräten, Einkaufslisten und Menüplänen privater Haushalte. Durch Funktionen wie ein Alarm bei Überschreitung von Mindesthaltbarkeitsdaten oder Rezeptvorschlägen für Lebensmittelreste hilft die App Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten zu vermeiden. In dem durchgeführten Verbrauchertest zeigte sich ferner, dass die App insbesondere unerfahrene „Gelegenheitsköche“ mit sinnvollen Tipps und Funktionen unterstützt. Aber auch erfahrene „Köche“, die ihre Einkäufe und Menüs planen zeigten sich sehr zufrieden mit der App.

Bild (Technologie Campus Grafenau): stockyApp - unterstützt Lebensmittelabfälle zu vermeiden