Spitzenergebnis für die THD im WURI-Ranking

Weltweit Platz 5 in "Entrepreneurial Spirit", Platz 7 in "Crisis management"

Mehr erfahren

Studieren & Forschen an der THD.

Innovativ und lebendig. Entdecke deine Hochschule.



Veranstaltungen


Aktuelles

Pressefoto

Am Freitag, dem 12. November findet am European Campus Rottal-Inn (ECRI) die zweite Auflage des DigiHealthDay (DHD), einem internationalem Symposium rund um das Thema Digital Health, statt. Die Teilnahme ist entweder vor Ort am ECRI, unter Beachtung der 3G-Regel, oder virtuell möglich.

Das internationale Symposium DHD-2021 versucht zu erfassen, wie digitale Technologien das Gesundheitswesen und die Pflege weltweit verändern. Führende internationale Experten aus Deutschland, Großbritannien, den USA, Indien, Ungarn, Polen, Schweden, Italien und weiteren Ländern informieren am Tag des Symposiums über die Zukunft des Gesundheitswesens. Das wichtigste Highlight des Jahres ist die Podiumsdiskussion «Die Zukunft digitaler Gesundheitsdaten: Chancen nutzen, Ängste adressieren, auf Risiken reagieren. »

Die Scientific Session, EFMI Session, Student Session und CONEDIG Session werden parallel veranstaltet. In den Scientific Sessions werden ausgewählte wissenschaftliche Arbeiten zu Digital Health vorgestellt. Die Students Session bietet jungen Talenten eine Bühne, ihre Arbeiten vorzustellen. Das Consortium of Educational Institutions in Digital Health (CONEDIG) wird auf der CONEDIG Session über Bildungsreformen, Ziele und Herausforderungen im Bereich Digital Health diskutieren.

Der Organisator der Veranstaltung, Prof. Dr. Georgi Chaltikyan, freut sich, den Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek sowie den Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler begrüßen zu dürfen, die die Veranstaltung mit ihren Grußworten eröffnen. Ein weiterer Meilenstein für den DHD ist die Partnerschaft mit einem der wichtigsten Digital Health Events in Deutschland, dem «Munich Digital Healthcare Summit. » Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung zum DHD-2021 finden Interessierte auf der Website: https://th-deg. de/digihealthday

Unterstützt und gefördert wird die Veranstaltung vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP), der Healthcare Information Management and Systems Society (HIMSS), der International Society for Telemedicine & eHealth (ISfTeH), der International Medical Informatics Association (IMIA), der European Federation for Medical Informatics (EFMI), der Deutschen Gesellschaft für Digitale Medizin (DGDM), der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed), der Bayerischen TelemedAllianz (BTA), der Armenian Association of Telemedicine (AATM),  der Stadt Pfarrkirchen, der Roche Diagnostics GmbH, der Russian-Armenian University (RAU), der People’s Friendship University of Russia (RUDN), der National Healthcare University of Ukraine (NHU), und den DigitalHealthNews.eu als Medienpartner.

Pressefoto

Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) lädt am 3. und 4. November Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe zu einem Besuch des Campus ein. Das Schnupperstudium und TastING finden wieder statt. Beide Veranstaltungen helfen bei der Studien- und Berufsorientierung. Besucher können sich in echte Vorlesungen setzen, Labore ansehen oder für Workshops anmelden. Zum Beispiel, um zu lernen, wie man selbst einen 3D-Scanner baut oder eine App programmiert.

Das Schnupperstudium am 3. November steht ganz unter dem Motto „Studieren probieren“. Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Realschulen und FOS/BOS ab der 10. Klasse können sich ohne Anmeldung frei zwischen Vorlesungen, Laborbesuchen und Messeständen bewegen und sich dort informieren. Auch regionale Firmen sind vertreten, um über Berufs- und Einstiegsmöglichkeiten zu sprechen. Das ausführliche Programm zum Schnupperstudium gibt es unter www.th-deg.de/schnupperstudium. Bei der zweitägigen Veranstaltung TastING am 3. und 4. November erhalten Schülerinnen und Schüler die tolle Chance, sich im Ingenieurberuf zu versuchen. Das Workshop-Programm ist zum Mitmachen. Zur Auswahl stehen unter anderem „der Bau eines eigenen 3D Scanners“, „die Konstruktion und Programmierung einer intelligenten Kühlschrank-Waage“, „eine App-Programmierung“ oder „die Entwicklung eines Zauberlichts“. Da die Teilnehmerzahl bei TastING auf 20 begrenzt ist, bittet die Hochschule um eine Anmeldung unter mint@th-deg.de. Der Besuch des Schnupperstudiums ist ebenso Bestandteil des TastING-Programms. Weitere Infos sind unter www.th-deg.de/tasting zu finden.

Pressefoto

Die Technische Hochschule Deggendorf (THD) betreut und unterstützt Studierende in den verschiedensten Phasen der Existenzgründung. Auch wenn es darum geht, die enstehenden Startups bekannter zu machen und deren Netzwerk aufzubauen. Am 27. Oktober lädt der Startup Campus der THD zur virtuellen Veranstaltung „meet the team“ ein. Jeweils 15 Minuten erzählen die Gründerteams über ihre Geschäftsidee und wollen dann gerne in den Austausch mit dem Publikum gehen.

Unter anderem stellt sich das Team ti4f vor. Ti4f ist über ein Gründerstipendium an der TH Deggendorf gefördert worden und hat bereits eine Firma gegründet. Das dreiköpfige Team sucht zum Beispiel noch nach einem strategischen Partner oder Investor. Thomas Brunner, Constantin Vogel und Hamidreza Abolpourmoshizi entwickeln eine durchgängig digitalisierte Prozesskette in der Unikatfertigung. 
Die Veranstaltung beginnt am 27. Oktober um 16 Uhr und findet via Zoom statt. Nicht nur Studierende, Mitarbeiter und Partner-Unternehmen der Hochschule können teilnehmen, sondern alle, die sich für das Thema Existenzgründung interessieren. Eine Anmeldung ist über die Seminarplattform der THD möglich: www.th-deg.de/seminare. Der Zoom-Link wird im Nachgang verschickt.

Chat Icon Chat Icon