"This site requires JavaScript to work correctly"

Studieren an der THD

Innovativ & Lebendig

Wirtschaftsingenieurwesen, B.Eng.

Fakultät Angewandte Naturwissenschaften & Wirtschaftsingenieurwesen

Umfangreiche Berufschancen

Wer Interesse daran hat, Kenntnisse der Betriebswirtschaft mit technischen Aspekten zu verknüpfen, ist beim Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Hochschule Deggendorf genau richtig. Hier wird besonderer Wert darauf gelegt, sowohl im technischen als auch im betriebswirtschaftlichen Bereich fundierte Kenntnisse zu erwerben in Lehrveranstaltungen wie Technische Mechanik, Grundlagen der Elektrotechnik, Finanzierung, Wirtschaftsprivatrecht oder Data Science. Wirtschaftsingenieure haben nach dem Abschluss des Studiums ein weites Einsatzgebiet und arbeiten zum Beispiel in der technischen Planung, im Controlling oder auch im Einkauf und Vertrieb. Mit dem fakultativen Studienschwerpunkt Business Analytics sind Absolventen bestens gerüstet für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters.


Steckbrief Wirtschaftsingenieurwesen

Studienabschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Regelstudienzeit: 7 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Studienort: Deggendorf

Zulassungsvoraussetzung:

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • sechswöchiges Vorpraktikum (Wirtschaft oder Technik)

Vorkenntnisse: Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern sind von Vorteil

Weiterführende Studiengänge:

Studentenwerksbeitrag: 52 €

Kontakt:

 


Berufsbild

Das Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs ist determiniert durch die Vernetzung von technischen, wirtschaftlichen und sozialen Aufgabenstellungen. Dies erfordert breites technisches Verständnis, Strukturen und Prozesse in ihrer Gesamtheit zu verstehen sowie die spezialisierten betrieblichen Kräfte zu koordinieren und unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Fragestellungen auszurichten. Die Entwicklung von geschäftlichen Ideen und Kundenanforderungen zu wirtschaftlich verwertbaren und umsetzbaren Geschäften und Produkten (Opportunities) gehört zum Anforderungsprofil des Wirtschaftsingenieurs genauso wie die Techniken der Unternehmensführung und Schlüsselqualifikationen zur verantwortungsvollen Leitung von Geschäftsbereichen und dem Umgang mit Anteilseignern. Im Zeitalter der Digitalisierung ist es darüber hinaus von fundamentaler Bedeutung, versiert in der Analyse umfangreicher, heterogener Datenmengen und souverän in der Anwendung rechnergestützter Optimierungsalgorithmen zu sein, um ökonomisch wertvolle Informationen gewinnen und Unternehmensstrukturen und -prozesse bestmöglich gestalten zu können.

Die Berufschancen der Wirtschaftsingenieure und deren Spektrum der Einsatzfelder sind äußerst umfangreich. Diese Generalisten sind im Unternehmen vielseitig einsetzbar: in eher technisch orientierten, in eher betriebswirtschaftlich orientierten und in klassischen schnittstellenorientierten Bereichen sowie in der Unternehmensführung. Der Wirtschaftsingenieur versteht beide Sprachen und Denkweisen, sowohl die der Betriebswirte als auch die der Ingenieure und eignet sich ideal als Übersetzer, Integrator und Moderator. Damit ist er schon von seiner Hochschulausbildung her in der Lage, klassische Führungsfunktionen auszuüben. Die Aufgabenstellungen in Unternehmen gehen von der Geschäfts- und Produktplanung, über die kundenorientierte Entwicklung und Fertigung zum technischen Vertrieb und zur Projektarbeit. Die Kernkompetenz des Wirtschaftsingenieurs liegt in der integrierten Sichtweise der Problemstellungen und der Fähigkeit zur integrierten Problemlösung, insbesondere mit Hilfe quantitativer mathematisch-statistischer Methoden. Klassische Aufgabenfelder des Wirtschaftsingenieurs liegen in Arbeiten an den Schnittstellen zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Das Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs kann zum Beispiel folgende Tätigkeiten beinhalten:

  • Geschäftsfeld- und Produktplanung, Business Development
  • Projektierung von Anlagen
  • Projektleitung und Projektcontrolling
  • Innovations- und Technologiemanagement
  • Technische Planung und Controlling
  • Organisation und Logistik
  • Industriegütermarketing
  • Vertriebsingenieurwesen
  • Quantitative Planung und Business Analytics
  • Controlling für technische Fachbereiche
  • Assistent der Geschäftsleitung
  • Profit-Center-Verantwortung
  • Geschäftsbereichsleitung und Geschäftsführung
  • Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge

 

Dies führt den Generalisten Wirtschaftsingenieur („der Unternehmer im Unternehmen“) schnell zur Übernahme von Verantwortung für Mitarbeiter, Budget und unternehmerischer Gesamtverantwortung. Dabei werden die Schritte zur Gründung eines eigenen Unternehmens oder die Übernahme einer Unternehmensnachfolge möglich. Diese Kernkompetenzen des Wirtschaftsingenieurs sind demnach von Unternehmen sehr gesucht.


Studieninhalte

Übersicht über die Lehrveranstaltungen, SWS (Semesterwochenstunden) und ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) im Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen.

 

1. Semester SWS ECTS
Mathematische Grundlagen des Ingenieurstudiums 4 5
Informatik 1 2 3
Informatik Praktikum 2 2
Technische Mechanik 1 (Statik) 4 5
Marketing 4 5
Grundlagen BWL/VWL 4 4
Bilanzierung 4 4
     
2. Semester SWS ECTS
Grundlagen der Ingenieurmathematik 4 5
Informatik 4 5
Technische Mechanik 2 (Festigkeitslehre) 4 5
Wirtschaftsprivatrecht 4 5
Steuern 4 5
Physik 1 4 5
Wirtschaftsenglisch 2 2
     
3. Semester SWS ECTS
Physik 2 3 3
Praktikum Physik 1 1
Technisches Englisch 2 2
Konstruktion 4 4
Grundlagen der Elektrotechnik 4 5
Fluid- und Energietechnik 4 5
Finanzierung 4 5
Investitionsrechnung und technisches Controlling 4 5
     
4. Semester SWS ECTS
Werkstofftechnik 4 5
Meß- und Regelungstechnik 4 5
Regenerative Energien und Stofftechnik 4 4
fachwissenschaftliches Wahlpflichtfach 4 4
Innovationsmanagement 4 5
Qualitätsmanagement 2 2
Statistik 4 5
     
5. Semester SWS ECTS
Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach 2 2
Unternehmensnachfolge und Business Simulation 4 5
Operations Research 4 5
Kunststofftechnik 4 5
Fertigungstechnik 4 5
Betriebliche Informationssysteme 2 3
Personalführung und Arbeitsrecht 4 5
     
6. Semester SWS ECTS
Präsentations- und Verhandlungstechnik 2 2
Projektmanagement 2 2
Praxisseminar 2 2
     
Industriepraktikum - 24
     
7. Semester SWS ECTS
Schwerpunkt Unternehmensorganisation    
Unternehmensführung    
Management- und Entscheidungstechniken 4 4
Gründungsmanagement und Businessplan 2 2
Produktion und Logistik 4 5
Betriebliche Organisation, Einkauf und Vertrieb 4 5

 

Schwerpunkt Business Analytics

   
Optimierung und Simulation    
Modellbasierte  Optimierung in der Praxis 4 4
Simulation von Produktions- und Logistiksystemen 2 2
Produktion und Logistik 4 5
Data Science 4 5
     
     
Bachelorseminar 1 2
Bachelorarbeit - 12